Obsidian - Time Erodes

Artikel-Bild
VÖ: 28.07.2015
Bandinfo: Obsidian
Genre: Death Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Wenn man auf eine Band stößt, bei der der Name schon mehrfach in Verwendung ist, läutet gleich der Originalitäts-Mangelalarm (der macht “Palim Palim”). So auch bei OBSIDIAN aus Kanada, die sich den Namen mit einer Prog-Death-Kapelle aus den Niederlanden und einer Rockband aus England teilen muss.

Und tatsächlich ist der Death Metal unserer steinernen Freunde eher unoriginell ausgefallen. Gespielt wird laut Eigendefinition eine Mischung aus Progressive und Death Metal; objektiv betrachtet kommt die Mucke auf dem in Eigenregie herausgebrachten “Time Erodes” nie über unaufdringlichen Death Metal mit melodischen und schwarzmetallischen Elementen hinaus.

Das funktioniert zum Teil ganz gut (“Revolution Dead”, “My War”, “Broken And Defeated”), vom Hocker reißt der Rest des Albums allerdings niemanden. Bis auf die genannten Nummern versinkt “Time Erodes” im Allerweltsbrei und die Vocals sind zwar prinzipiell okay, aber auf Albumdauer zu eintönig. Das ist, vor allem im Vergleich zu den etablierten Referenzbands (BEYOND CREATION, GORGUTS) und anderen jungen Bands (ATAXIA) aus dem eigenen Land, dann doch zu wenig.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: Luka (10.08.2015)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: Area53
ANZEIGE