Dew-Scented + ANGELUS APATRIDA - Immersed

Artikel-Bild
VÖ: 16.10.2015
Bandinfo: DEW-SCENTED
Genre: Thrash Metal
Label: Metal Blade Records
Lineup  |  Trackliste

Auf dieser Split findet zusammen, was zusammengehört...nämlich zwei tolle Bands, die sich auf ein gemeinsames Packerl hauen, um die Fans mit einem Spezial-Release zu beglücken. Dies hat vor allem im Metal-Bereich eine lange Tradition, von besonderer Güte erwies sich zuletzt etwa die PORTRAIT / RAM - "Under Command"-Split. Anlaß für vorliegendes Kleinholz ist natürlich die nahende gemeinsame Tour der EU-Thrash-Aushängeschilder mit dem Slogan "Thrash Mercenaries". Los geht es gleich mit einem Thrash-Mini-Hit, wenn die deutsch-niederländische Thrash-Freundschaft DEW-SCENTED "World In A World" von der Robb Flynn-Altband VIO-LENCE (der Bindestrich macht es wohl bei beiden Bands aus!) vom "Oppressing The Masses"-Album neu einholzt. Passt nicht schlecht zu Leif Jensen & Co. und haut folglich amtlich und mit viel Drive und Wucht rein. Bei "New Found Pain", das ebenso im Zuge der Studioarbeit zum letzten Album "Intermination" eingespielt wurde, kracht es ein zweites Mal heftig im Gebälk. Das feine Geballer vom 2003er "Impact"-Album war eigentlich schon in der Ur-Version ein echter Abriß, warum dieser Titel nun in neu eingespielter Version vorliegt, erschließt sich mir nicht ganz. Egal, er leitet ideal in den Ibero-Teil der EP über.

"Serpents On Parade" (vom tollen letzten Album "Hidden Evolution") fällt in der Live-Version sofort durch den im Vergleich zu "New Found Pain" lauteren Sound und die künstlich klingenden Bassdrums auf. Ansonsten gibt´s an Song und der hörbaren, zuletzt gezeigten Liveleistung (zum Livereport) nichts zu mäkeln. Danach beweisen die Spanier noch Humor, wenn sie Chuck Berry´s "Johnny B. Goode" kräftig "auf neu" bürsten. Hat zwar seinen Reiz, doch trotz aller unterhaltsamen Witzig- und Spritzigkeit versprüht das Unterfangen eher Proberaum-Jam- bzw. Nachwuchsband-Charme. Das hatten die damals noch im vollem Saft stehenden JUDAS PRIEST auf "Ram It Down" bedeutend cooler drauf. Unterm Strich aber trotzdem eine lohnende Veröffentlichung von zwei der heißesten Eisen, welche Europa im Feuer hat. Für Sammler sei noch angemerkt, dass die 7" auf 500 Stück in drei Farben limiert ist. Be Quick Or Be Dead & Enjoy!



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Patsch (11.10.2015)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Area53
ANZEIGE