OUTLOUD - Destination: Overdrive

Artikel-Bild
VÖ: 23.10.2015
Bandinfo: OUTLOUD
Genre: Melodic Hardrock
Label: ROAR Rock of Angels Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Also Leute, nichts für ungut, aber das Unterfangen „Best Of OUTLOUD“ wirkt nach gerade mal drei Longplayern (und einer Mini) doch äußerst, ähem, ambitioniert. Das Debut "We´ll Rock You To Hell And Back Again" spielte 2009 sich nicht zuletzt mit dem Über-Titel “We Run” in meine Soundwelt, die beiden Nachfolger “Love Catastrophe“ und “Let´s Get Serious“ waren ebenfalls gut geraten und bereicherten das Spektrum der Melodic-Hardrock-Fraktion mit ihren flockigen ("Like A Dream", "Falling Rain") und treibenden Nummern ("Broken Sleep"; wo ist "We Came To Rock" verblieben?) sowie kitschfreien Balladen ("Isolation Game", "This Broken Heart"). Doch zweifellos geile Nummern wie „Waiting For Your Love“, „One More Time“, "Tonite" oder „I Was So Blind“ rechtfertigen zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht die Veröffentlichung eines Best-Of-Albums. Nicht jeder Titel auf dieser Compilation ist zwingend, Erfolge auf breiterer Ebene konnte die Band jedenfalls nicht verzeichnen, wenngleich die Genre-Fans auf die Truppe schwören.

Der Aspekt der Vertragserfüllung dürfte dabei keine Rolle gespielt haben, schließlich erscheint die Compilation beim griechischen Label Roar! Records und nicht bei AOR Heaven. Die griechisch-amerikanische Freundschaft wollte sich wohl bei den Fans im Gespräch halten, denen aber mit einem amtlichen Live-Album weitaus mehr geholfen gewesen wäre als mit einer schnöden Studiocompilation. Immerhin gibt es aber mit „I´m So Excited“ einen neuen Titel zu hören. Das POINTER SISTERS-Disco-Cover steht der Gute-Laune-Truppe gut zu Gesichte und wird dementsprechend spritzig umgesetzt. Auch das Coverartwork kann nach dem letzten No-Go-Artwork wieder an alte, verlockende Zeiten anknüpfen. Auch wenn ich diese Best Of jedenfalls für verzichtbar halte, dürfen hier alle, die sich bislang nicht mit dieser lässigen Truppe um Sänger Chandler Mogel und Mastermind Bob Katsionis (FIREWIND etc.) auseinandergesetzt haben, zugreifen und sich einen Überblick verschaffen.



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Patsch (18.10.2015)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE