Ugly Kid Joe - Uglier Than They Used To Be

Artikel-Bild
VÖ: 18.09.2015
Bandinfo: Ugly Kid Joe
Genre: Hard Rock
Label: Metalville
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Zunächst haben sich UGLY KID JOE nur für einige Tourneen zurückgemeldet, dann erschien 2013 ihre starke Comeback EP „Stairway To Hell“ und nun haben wir nach unglaublichen 19 (!) Jahren tatsächlich noch ein komplett neues Album der mittlerweile zum Septett angewachsenen Gruppe aus Kalifornien vorliegen.

Obwohl Titel und Cover der Scheibe eine nette Abwandlung ihrer 1991er Debüt EP „As Ugly As They Wanna Be“ darstellen und UGLY KID JOE im Prinzip auch genau da weiter machen, wo sie vor zwei Jahrzehnten aufgehört haben, hat sich die Stimmung auf ihrer aktuellen Platte doch ein wenig verändert. Sie sind mittlerweile definitiv mehr als nur eine reine Spaßtruppe, weshalb „Uglier Than They Used Ta Be“ im Vergleich zu ihren früheren Alben auch um einiges reifer und ernsthafter wirkt. Whitfield Crane hat ja bereits als Kurzzeitmitglied von LIFE OF AGONY, sowie bei den völlig unterschätzen MEDICATION zeigen können, dass er durchaus in der Lage ist, auch schwermütigeres Material einzusingen. Und so sind es neben einigen gelungenen Rocksongs wie „Bad Seed“ oder „Under The Bottom“ diesmal vor allem die melancholischen Nummern („Mirror Of The Man“, „Nothing Ever Changes“), die wirklich überzeugen können. Einzig die beiden Coverversionen („Ace Of Spades“, immerhin mit MOTÖRHEAD Gitarist Phil Campbell, der auch noch auf zwei weiteren Stücken zu hören ist, sowie „Papa Was A Rolling Stone“) fallen etwas aus dem Rahmen, da sie nicht so ganz zum Rest des Album passen wollen.

Gesamt betrachtet haben UGLY KID JOE jedoch eine wirklich starke Comebackscheibe aufgenommen, die mit „Better Than They Used Ta Be“ wohl noch treffender betitelt worden wäre. Gut gelaunte Hits im Stile von „Everything About You“ oder „Milkman's Son“ wird man hier nicht mehr finden, dafür aber garantiert einige der besten Songs, die sie je geschrieben haben. 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (09.10.2015)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE