Against The Plagues - Purified Through Devastation

Artikel-Bild
VÖ: 18.12.2015
Bandinfo: Against The Plagues
Genre: Black / Death Metal
Label: Non Serviam Records
Lineup  |  Trackliste

Winter ist da. Und einer der großen Nachteile des Winters (neben der komplett unnötigen Kälte. Ernsthaft: wer braucht die? Ein Hoch auf die Erderwärmung) ist der, dass König Fußball in die Winterpause geht und man dafür im Fernsehen mit langweiligen Sportarten wie Schifahren oder Schispringen konfrontiert ist (für die gilt das gleiche, wie für den Winter…).

Also verabschieden wir den Kick mit einer Fußballmetapher in die Pause: AGAINST THE PLAGUES sind wie eine Fußballmannschaft, die gegen große Gegner über sich hinauswächst und dann gegen schwächere Gegner umfällt (wie ein gewisses Team aus der Hauptstadt). So gibt es auf „Purified Through Devastation“ geniale Schwarz-/Todesmetall-Kracher wie den Opener „Man's Modern World“, das bedrohlich-düstere „Praetorian Icon“ oder den Vollgas-Stampfer „Enemy Herein“. Die Songs sind eine fast progressive Mischung aus symphonisch-aggressiven Pandabären wie OLD MAN’S CHILD oder DIMMU BORGIR und knüppelnden Death Metal-Attacken, zusammen mit gelegentlich eingestreuten Oldschool-Melo-Black-Riffs der DISSECTION-Schule. Das erinnert zum Teil an weniger theatralische BEHEMOTH.

Aber neben den guten Tracks gibt es Totalausfälle wie „All Flesh Had Corrupted“ (vollkommen belanglos, nur das billige Keyboard-Geklimper fällt – allerdings negativ – auf) oder „Extermination Event“. Wenn man dann auch noch zu offensichtlich bei den Vorbildern abkupfert (hier: die mächtigen DIMMU BORGIR), wird es leicht ärgerlich. So klingen Riffs von „Theokratia“ stark nach „Lepers Among Us“ auf „Death Cult Armageddon“, „Extermination Event“ hat fast das gleiche Intro wie „Unorthodox Manifesto“ auf der gleichen Scheibe, und Fronter Shaun Albro schaut sich auch offensichtlich einiges von Shagrath ab.

So ist „Purified Through Devastation” eher für jene interessant, die sich an mangelnder Originalität und dem einen oder anderen Leerlauf nicht stören. Schade, denn einige Tracks beweisen, dass AGAINST THE PLAGUES mehr drauf hätten.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Luka (11.12.2015)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE