LESLIE WEST - Soundcheck

Artikel-Bild
VÖ: 20.11.2015
Bandinfo: LESLIE WEST
Genre: Hard Rock
Label: Mascot Label Group - Provogue Records
Lineup  |  Trackliste

LESLIE WESTs erstes Album "Mountain" kam 1969 auf den Markt. Und der gute Mann mit der Reibeisenstimme ist noch immer an Bord. Unzählige VÖs und Gastauftritte hat der aus New York stammende Musiker seit Beginn seiner Karriere absolviert und zeigt noch immer keine Anzeichen von Müdigkeit.

Das letzte Album "Still Climbin" aus dem Jahr 2013 war schon eine kleine wuchtige Perleund mit dem neuen Album, welches den passenden Namen "Soundcheck" trägt, setzt Leslie sein Schaffen gekonnt fort. Nun gut, seine Stimme ist nicht mehr soooo kraftvoll, wie noch vor einigen Jahren. Allerdings gehören seine abgenutzten Stimmbänder einfach dazu und sorgen für eine gewisse Authentizität. Zu einer gehörigen Portion Blues Rock gehört noch mal eine von Whisky getränkte Stimme dazu. Und der coole Opener "Left By The Roadside To Die" macht deutlich, dass Mr. West noch immer Feuer in sich trägt. Okay, den Text von "Give Me One Reason" nimmt dem älteren Herren nicht so richtig ab, aber es muss ja auch nicht unbedingt um ihn selbst gehen.

Zwar strotzt die Platte nicht unbedingt vor unzähligen deftigen Rockern - die soften Passagen überwiegen im Gesamtbild - allerdings dürften Freunde des gepflegten Blues und Hard Rocks an allen elf Nummern ihre Freude haben. Der Sound ist erfrischend kraftvoll. An manchen Stellen hätte LESLIE WEST zwar etwas mehr Dreck zulassen können, aber das ist eher Geschmackssache. Cool sind auch die Klaviereinlagen, welche das Gesamtkonzept von "Soundcheck" abrunden. Die coole Coverversion von "You Are My Sunshine" (geschrieben von Elizabeth Mitchell und von sehr vielen Musikern bereits interpretiert, darunter auch WILLIE NELSON) betört durch einen ganz eigenen Charme. Die vielen Gastmusiker runden die Scheibe ab, so kommen u.a. QUEEN-Gitarrist Brian May und Mr. PETER FRAMPTON zum Zug.

Wollen wir hoffen, dass LESLIE WEST noch sehr lange weitere Alben veröffentlichen wird. Sollten die nächsten Album die gleiche Güte wie "Soundcheck" mit sich bringen, dann schafft der Allroundmusiker sich seinen eigenen Rock-Olymp.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Ingo Nentwig (07.01.2016)

WERBUNG: Leprous – Pitfalls
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE