Axel Rudi Pell - Game Of Sins

Artikel-Bild
VÖ: 15.01.2016
Bandinfo: AXEL RUDI PELL
Genre: Melodic Hardrock
Label: SPV / Steamhammer
Lineup  |  Trackliste

Nichts Neues im Hause AXEL RUDI PELL: Seit mehr als 25 Jahren bringt der Bochumer Ausnahmegitarrist regelmäßig ein hochwertiges Album nach dem anderen raus und geht dann auf Tournee. In den letzten 14 Jahren gab’s auch nur einen Besetzungswechsel, sonst blieb alles beim Alten und Bewährten. „Game Of Sins“ nennt sich das bereits 16. Studioalbum und bietet genau das, was der eingefleischte Fan erwartet: den unverwechselbaren ARP-Stil.

Das instrumentale Intro ist lateinisch („lenta fortuna“), wartet mit einer lieblichen Kindermelodie auf und leitet in die ersten Metalkracher mit eingängigen Melodien, Mitsingchören und tollen Refrains über: "Fire“ und „Sons Of The Night“. Das Titelstück beginnt düster-schaurig, um dann in die typisch-episch getragene Hymne mit einem brillanten Gitarrensolo überzugehen. Auch sind natürlich die obligaten wunderschönen Balladen („Lost In Love“, „Till The World Says Goodbye“) ebenso wie die bombastische Mid-Tempo-Fraktion („The King Of Fools“, „Falling Star“) vertreten. Äußerst interessant ist die Hardrock-Version des DYLAN-Klassikers „All Along The Watchtower“, das auf dem Digipak zu genießen ist. Für Innovationen ist kein Platz, der Meister bleibt auf seinem Weg. Warum soll er auch experimentieren, nur um die Kritiker und Nörgler zufrieden zu stellen?

Den Fans gefällt’s, nicht umsonst platzierte sich der Vorgänger („Into The Storm“) auf den vorderen Plätzen der Charts. Dass Frontman Johnny Gioeli zu den Allerbesten seines Fachs gehört, ist ja kein Geheimnis, auch die eingespielte Instrumentalpartie agiert wieder in Höchstform, sodass eine unbedingte Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (14.01.2016)

WERBUNG: Bent Knee – You Know What They Mean
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE