Mystic Prophecy - War Brigade

Artikel-Bild
VÖ: 18.03.2016
Bandinfo: MYSTIC PROPHECY
Genre: Power Metal
Label: Massacre Records
Lineup  |  Trackliste

Mit Longplayer Nummer neun melden sich die fünf deutschen Krawallmacher bei ihren Fans zurück und wie schon in der Vergangenheit ist vom ersten Ton an klar, was einen erwartet. Knallharter Metal mit thrashigem Einschlag, zahlreiche Tempiwechsel, kein übertriebenes Keyboardgedudel, dafür mit einer Intensität, die heutzutage nur noch selten anzutreffen ist. Die Band lässt es bei manchen Songs auch diesmal wieder ordentlich krachen, dass man meinen könnte, die Boxen fliegen dir jeden Moment um die Ohren. Wer diese Truppe kennt, weiß wie hart die Jungs für ihren Erfolg arbeiten. Daher gönnt man ihnen, dass sie nun die Früchte ihrer jahrelangen konsequenten Arbeit ernten können.

Tracks wie der speedige Opener „Follow The Blind“, das mit einem balladesken Anfang ausgestattete „10.000 Miles Away“ oder das famose VICIOUS RUMORS-affine „The Crucifix“ haben alle Vorzüge, die eine ordentliche Thrash-angehauchte Scheibe mit Hang zum Power Metal haben muss. Diesmal kommt das gewaltige Stimmvolumen von Sänger R.D. Liapakis perfekt und viel besser zur Geltung als noch auf den Vorgängeralben. Ultrafette Riffattacken ohne Kompromisse der Herren Pohl und Ragazas und ein Gitarrensound, der wie ein scharfes Messer schneidet  sind das Fundament aller Tracks. Man merkt förmlich, dass die Jungs und das Mädel am Bass nun vom Spielerischen alles aus sich herausholen wollten. Mit „War Brigade“ wird die Zielgruppe angesprochen, die auf eine gewaltige Breitseite steht, ein Herz für deutsche Wertarbeit besitzt und die Eier aus Stahl hat. „War Of Lies“ ist dann ein würdiger Abgang, denn der mörderhafte Speed schenkt einem mit zunehmender Dauer noch einmal ganz gehörig ein und fegt wie ein gewaltiger Orkan über einen hinweg.

Als Bonus gibt es noch den Track „Sex Bomb“ von TOM JONES, ein Song, den ich im Original hasse wie die Pest, in einer knallharten Version, der dir den Nagel durch die Trommelfelle treibt. Saugeil. Die enorme Weiterentwicklung in den Songstrukturen und speziell auch beim Gesang hinterlassen keine Zweifel, dass „War Brigade“ das mit Abstand professionellste MYSTIC PROPHECY-Album geworden ist. Es ist eines jener Metal-Alben geworden, das nicht nur die Szene bestens bedient, sondern durchaus auch den einen oder anderen Blick über den Tellerrand hinaus wagt und damit auf ganzer Linie gewinnt. Dies sind die Gründe, um der sympathischen Truppe den schon lange verdienten Respekt zu erweisen und somit auch das neue Album als kleines Meisterwerk bezeichnen zu dürfen.

 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: manfred (14.03.2016)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: AS I LAY DYING - Shaped By Fire
ANZEIGE