HARDREAMS - Countdown Time

Artikel-Bild
VÖ: 26.02.2016
Bandinfo: HARDREAMS
Genre: AOR
Label: Perris Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Heute habe ich „Countdown Time“ von HARDREAMS aus Spanien auf dem Plattenteller.
Okay. Ich gebs zu. Das war jetzt gelogen, aber schön wärs halt gewesen, wenn es wirklich eine Vinylscheibe auf dem Plattenteller wär. Das wäre nämlich eine richtig sentimentale Erinnerung an die 80er. Moderne Frau, die ich bin, hab ich den Download auf dem PC und die Musik kommt aus dem Kopfhörer. Seufz.
Also retour von nostalgischen Erinnerungen in die Gegenwart. "Countdown Time" ist das vierte Album der 2000 gegründeten Band, und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie etwas von ihnen gehört habe. Die Band entsrpicht nämlich stilistisch zu 100 % meinem Geschmack, da ihre Alben eine Kombination aus AOR und Hard Rock sind. Zwei Richtungen also, die zu meinen absoluten Favorites gehören.

Auf dem neuen Album setzen sie den Weg fort, den sie in der Vergangenheit eingeschlagen haben, und liefern elf Stücke mit der Leidenschaft und Energie des klassischen Hard Rock à la WHITESNAKE oder DOKKEN, kombiniert mit den weicheren, runderen Ohrwurm-Melodien im Stile von AOR Bands wie SURVIVOR oder TEN. Ihr persönlicher Stil fließt ein durch eine modernere Abmischung, neue Sounds sowie einer persönlichen Experimentierfreudigkeit in unterschiedlichste Richtungen.

HARDREAMS verstehen sich auf einfühlsames Songwriting, Herz-Schmerz-Lyrics über Liebe, Girls und Leidenschaft, die dazu gehörigen Klangfarben, sowie wunderschöne harmonische Melodiebögen, die sie bei Songs wie „Best Days Of My Life“, „Into Our Dreams“ oder „Give Me“ zum Besten geben.

Viele Nummern gehören dem Kuschelrock an, das softe Keyboard lässt einen mitschweben und die Vocals von Manu Esteve bringen viel Eis zum schmelzen. Egal ob bei „Crying“ oder „A New Beginning“, man wird herrlich an die gute alte Zeit erinnert.

Die Spanier können aber auch anders, nämlich wenn sie ihre Musik auf Basis Hardrock aufbauen. „Lights And Shadows“, der letzte Song auf dem Album, ist eines dieser Highlights, aber auch „Countdown Time“, der Titeltrack des Albums, hat es ordentlich in sich.

Als Anspieltipps für die Hard Rock Fans würde ich daher auf jeden Fall „Lights And Shadows“ empfehlen, weil es ein Stück der knackig-rockigeren Sorte ist, und „Give Me“ für die AOR-Liebhaber. Und nun viel Spaß mit dem Schwelgen in der Vergangenheit.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Lady Cat (02.04.2016)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE