SPLIT HEAVEN - Death Rider

Artikel-Bild
VÖ: 25.03.2016
Bandinfo: Split Heaven
Genre: Heavy Metal
Label: Pure Steel Records
Lineup  |  Trackliste

Die mexikanische Heavy Metal Band SPLIT HEAVEN ist nach drei Jahren mit neuem Sänger zurück: Jason Conde-Houston (SKELATOR) ersetzt Gian Carlo Farjat. Ein genialer Schachzug der Band, wie Jasons Performance auf „Death Rider“ beweist: Ausdrucksstark, kräftig, mit High Pitched Vocals - Jason Conde-Houston weiß, was der geschulte Metalfan erwartet und enttäuscht ihn nicht.

SPLIT HEAVEN legen mit „Death Rider“ ein (speediges) NWOBHM-lastiges Album vor, das sich überaus wohltuend von den Veröffentlichungen anderer, auf der NWOBHM-Welle reitenden, Bands, abhebt.  

Die Mexikaner fackeln nicht lange und starten mit dem genialen Opener „Death Rider“ auf hohem Niveau, das sie im Wesentlichen bis zum letzten Song durchhalten. Die durchwegs knackig nach vorne treibenden Songs, mit klassischen Riffs, großartigen Soli und ein paar effektiv plazierten Doublebass-Einlagen veredelt, lassen dem geneigten Zuhörer keine andere Wahl, als die Lautstärke aufzudrehen, bis sich die Bewohner der benachbarten Bezirke zusammenrotten. Spätestens bei dem Kracher „Speed Of The Hawk“ rennt der Zuhörer wie verrückt durch seine Räume, schreddert seine Luftgitarre und singt lauthals bis zur Heiserkeit den melodiösen Refrain mit.

Ein paar IRON MAIDEN bzw. JUDAS PRIEST-Momente klingen durch, dennoch schaffen es SPLIT HEAVEN ihrem Metal einen prägnanten individuellen Stempel aufzudrücken. „Death Rider“ ist ein auf allen Linien punktendes Bekenntnis zur NWOHBM, das vor Leidenschaft nur so glüht und wohl nicht nur Fans der altbekannten NWOBHM-Haudegen in seinen Bann ziehen wird.

Der mittlerweile schweißgebadete und heiser gesungene Schreiberling dieser Zeilen zieht sich nun erschöpft Richtung Badewanne zurück. Aber davor noch einige Anspieltipps: Der Opener „Death Rider“, „Awaken The Tyrant“, „Speed Of The Hawk“, „Sacrifice“ oder das spanisch gesungene „Descarga Letal“ (klassischer Metal und spanische Lyrics – eine geniale Kombination, auch wenn ich kein Wort verstehe).

Fazit:

Die Hingabe und Leidenschaft, mit der SPLIT HEAVEN die NWOBHM feiern, entpuppen sich als überaus ansteckend. Pflichtscheibe (nicht nur) für Metalfans der klassischen Schule.

 

 

 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Wolfgang Milchrahm (14.04.2016)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: FLESHGOD APOCALYPSE - Veleno
ANZEIGE