OMNICIDE - Constants and Variables

Artikel-Bild
VÖ: 01.04.2016
Bandinfo: OMNICIDE
Genre: Death Metal
Label: Eigenproduktion
Lineup  |  Trackliste

Eine Sache kann man OMNICIDE nicht absprechen: Selbstvertrauen (laut Selbstbeschreibung sind die Schweizer die „Quintessenz des modernen Death Metals“). Nein, zwei Sachen: Humor haben die Jungs auch (siehe Songtitel wie „Molotov Cocktail Party”, oder das Albumrelease am 1. April, und vielleicht war bei der Selbstbeschreibung ja auch ein bisschen Selbstironie dabei).

Stilistisch trifft die eigene Charakterisierung auf „Constants And Variables“ die Sache ja ganz gut: OMNICIDE nehmen sich aus den besten Bands des Sektors das, was ihnen gerade gefällt - sei es die nervöse Brutalität von ORIGIN oder die fetten Grooves der CANNIBAL-CORPSE-Midtempo-Schiene, die präzisen Slams von SUFFOCATION oder die eingängigen Riffs von BOLT THROWER, die düstere Härte von IMMOLATION oder die lieblichen Melodien von TORTURE KILLER.

Und das funktioniert zum Teil ganz gut; Man nehme Songs wie den Opener „Failure To Die“, den Kracher „Welcome To Misery“, das bitterböse „Tod U Hass“ oder den mörderischen Groove von „Convinced By Superior Firepower“, die alle mit fetten Riffs und abwechslungsreichem Songwriting überzeugen können.

Der Rest der Scheibe ist da nicht ganz auf derselben Höhe, und auch der Sound ist zwar für eine Eigenproduktion gut, aber trotzdem eine Stufe unter professionellen Bands anzusiedeln.

Und gerade weil OMNICIDE sich von allen oben genannten Bands die passenden Stücke aussuchen, fehlt etwas die eigene Identität, oder wie die Businesspeople sagen, das Alleinstellungsmerkmal.

Insgesamt ist „Constants And Variables” ein gutes, kurzweiliges Album ohne allzu großen Tiefgang und eigene Note, und so trifft auf die Schweizer auch ein weiterer Teil ihrer Selbstbeschreibung zu: „Das beste Mimikry von innovativem Death Metal, welches euer Geld kaufen kann“. Wie gesagt, Humor haben die Jungs ja. Und Ehrlichkeit auch (und damit wären wir bei 3 Sachen…)



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Luka (08.06.2016)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE