DUST BOLT - Mass Confusion

Artikel-Bild
VÖ: 08.07.2016
Bandinfo: DUST BOLT
Genre: Thrash Metal
Label: Napalm Records
Lineup  |  Trackliste

DUST BOLT werden gerne als die Senkrechtstarter der deutschen Thrash Metal-Szene bezeichnet, obwohl die Münchner musikalisch der Bay Area zumindest in ihren Anfangstagen näher standen. Wenn wir ehrlich sind, hat es schon länger keine deutsche Thrash Metal-Band mehr geschafft, qualitativ auch nur annähernd in die Nähe von KREATOR und Co. zu kommen. Zugegeben, auch “Mass Confusion“ von DUST BOLT schließt nicht ganz zu den alten Helden auf. Allerdings gibt es einige gute Gründe, warum man DUST BOLT eine ruhmreiche Zukunft im Genre prophezeien kann.

Da wären mal die Basics: Die Riffs, der Groove, der Thrash! Man muss schon zugeben, dass DUST BOLT lärmen können wie die ganz Großen des Genres. Darin heben sich DUST BOLT von der Masse ab, denn so präzise werden diese Elemente selten eingesetzt. Und dann wären dann noch die Vocals, die zum Glück auf gezwungenes Gekreische verzichten und meist gut auf den Punkt kommen. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit, denn was man im sonderlichen Sammelsurium der Thrash Metal-Vocals oft zu hören bekommt, lässt einen mitunter erschaudern.

Im ersten Absatz wurde festgestellt, dass man noch nicht zu KREATOR und Co. aufschließen kann. “Mass Confusion“ lässt aber auch die Frage im Raum stehen, ob man das eigentlich will. Denn dieses Album ist eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorgängerwerk “Awake The Riot“, was die stilistische Ausrichtung DUST BOLTs anbelangt. Manche Songs sind nämlich nicht „nur“ Thrash, sondern springen mit vollem Elan über den Tellerrand. So zum Beispiel “Exit“, das eher nach STONE SOUR klingt oder das zunächst akustische “Masters Of War“. Diese Experimentierfreudigkeit steht der Band eigentlich gut zu Gesicht. Was oft noch fehlt, sind die großen Refrains, die Songs zu Hymnen werden lassen. Da man davon ausgehen kann, dass die Weiterentwicklung mit “Mass Confusion“ noch nicht abgeschlossen sein wird, kann man sich von DUST BOLT noch einiges erwarten. Sollte man nicht warten wollen, dann empfehle ich folgenden Tracks zu lauschen: “Mass Confusion“, “Blind To Art“ und “Taking Your Last Breath“.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: El Greco (26.07.2016)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE