Evil Invaders - In For The Kill

Artikel-Bild
VÖ: 30.09.2016
Bandinfo: EVIL INVADERS
Genre: Speed Metal
Label: Napalm Records
Lineup  |  Trackliste

Jawohl...es pfeift noch immer! Die neue EP "In For The Kill" macht in gewohnter EVIL INVADERS-Manier von Anfang an keine Gefangenen. Die metallische Glut lodert noch immer und die Flammen züngeln unvermindert, das stellen die Belgier gleich von Beginn an klar. Schon der Opener "As Life Slowly Fades" streckt einen unvermittelt gleich in Runde eins zu Boden und pflegt die liebgewonnenen Trademarks des Vierers. Hysterisch, überdreht und quietschig legt der Vierer los und liefert der Fangemeinde die erwartete Vollbedienung. Und auch der zweite neue Song brettert frisch daher und macht klar, dass der Titel Programm ist. "Raising Hell" darf wohl ob seines Mitbrüllfaktors als zukünftiger Fixpunkt im Liveset betrachtet werden.

Die beiden neuen Stücke werden mit zwei Livetracks angereichert. "Pulses Of Pleasure" (vom gleichnamigen 2015er Album) und "Victim Of Sacrifice" (von der Debut-EP) fangen die von den vier Speedstern versprühte Liveatmosphäre (inkl. der geilen Screams des gitarrezockenden Fronters Jöe, äh, ... Anus) authentisch ein und unterstreichen die Qualitäten des belgischen Speed-Quartetts, das sich aus hemmungslosen, hochambitioniert auspielenden Jungspunden rektrutiert, auch in der Livesituation. Die mit lässigem Cover ausgestattete EP ist limitiert und den Angaben zufolge nur auf der anstehenden Herbsttour bzw. im Napalm Rec. Westore erhältlich.



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Patsch (23.09.2016)

WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE