THE BUTCHER SISTERS - Respekt und Robustheit

Artikel-Bild
VÖ: 28.10.2016
Bandinfo: THE BUTCHER SISTERS
Genre: Crossover
Label: Bleeding Nose Records
Lineup  |  Trackliste

Straight from the m*therf*cking ghetto of Mannheim kommen die BUTCHER SISTERS mit Adidas-Trainingsanzügen und „Respekt und Robustheit“ im Gepäck. Klingt nach Klischee, ist es auch, funktioniert aber überraschend gut.

Nach klassischem Crossover-Muster wird Rap hier mit fett bratenden Gitarren unterlegt. Das kann sehr gut funktionieren (vor allem in der Frühzeit des Genres – man denke daran, was so Bands wie CLAWFINGER, BODY COUNT, RAGE AGAINST THE MACHINE oder DOG EAT DOG für Perlen produziert haben), aber auch in die Hosen gehen (siehe die mehr als limpen BIZKIT, die linken PARK und Konsorten).

THE BUTCHER SISTERS fahren im Gegensatz zu den oberen Bands musikalisch eher die Hardcore-Schiene – und erinnern damit stark an eine Mischung aus HATEBREED und KOLLEGAH mit einem Schuss BODY COUNT. Rapper Alex ist zwar nicht aus South Central, flowt aber trotzdem geschmeidig und textsicher, während Kollege Matsches für die eher spärlich eingestreuten Core-Shouts zuständig ist. Über die Texte kann man vortrefflich streiten, spannende Debatten sind wohl am ehesten mit FeministInnen oder Fiat-Fahrern zu erwarten.

Intellektuelle Herausforderungen sind von „Respekt und Robustheit“ eher nicht zu erwarten (die Jungs reimen selber bei „Muskel“: „Pump den Arm auf / und stemm das Gewicht / was Du im Kopf hast / zählt bei uns nicht“), das ist aber wohl auch nicht das Ziel der BUTCHER SISTERS. Dafür geht die Musik simpel und straight gut ins Ohr, und Songs wie die Mercedes-Werbung „Guck auf den Benz“, das selbsterklärende „Schwanzvergleich“, „Pitbull“ oder die Gangster-Hymne „Küss den Ring“ haben dauerhaften Unterhaltungswert.

Man kann von der Robustheit der BUTCHER SISTERS halten was man will, Respekt haben sie sich mit dieser Scheibe verdient, und damit auch vier Punkte auf der „Fette Beats, fette Rhymes!“-Skala.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Luka (26.10.2016)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE