FROST* - Falling Satellites

Artikel-Bild
VÖ: 27.05.2016
Bandinfo: FROST*
Genre: Progressive Rock
Label: Inside Out Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nach zwei überaus gelungenen Alben sind FROST* für einige Zeit von der Bildfläche verschwunden, doch nach acht Jahren Pause meldet sich Bandkopf JEM GODFREY nun mit einer (bis auf seinen langjährigen Wegbegleiter JOHN MITCHELL) komplett neuen Mannschaft wieder zurück, die diesmal aus Musikern von IT BITES, LEVEL 42 und STEVEN WILSON besteht.

Obwohl man stilistisch dem Neo-Prog im Großen und Ganzen treu geblieben ist, hat sich durch die Besetzungswechsel am Sound der Band doch einiges geändert. Die Keyboards nehmen mittlerweile eine deutlich dominantere Rolle ein und da der Gitarrenanteil gleichzeitig auch noch stark reduziert wurde, wirkt „Falling Satellites“ insgesamt erheblich glatter als seine Vorgänger. Nach einem kurzen Intro startet die Platte mit dem leicht nervösen „Numbers“ recht vielversprechend, doch das folgende „Towerblock“ versucht dann zu krampfhaft experimentell zu klingen. Die aufgesetzten elektronischen Soundspielereien sind einfach nervtötend, da sie den Song nur sinnlos zerhacken und dabei völlig wirr klingen. Im krassen Gegensatz dazu stehen dann weichgespülte Nummern wie „Lights Out“ oder „Last Day“, in denen die gesamte Spieldauer über rein gar nichts passiert. Der Rest des Albums besteht aus durchaus gefälligen Prog-Stücken, von denen„Closer To The Sun“, eine nette Elektronummer, in der dann plötzlich ein Gitarrensolo von Joe Satriani auftaucht, noch am meisten überzeugen kann.

„Falling Satellites“ hinterlässt somit einen etwas zwiespältigen Eindruck, da die Niveauunterschiede stellenweise doch ziemlich auffällig sind. Positiv betrachtet ist es zumindest eine spannende, stets überraschende Platte, auf der es für Prog-Liebhaber durchaus einiges zu entdecken gibt, wenngleich sie mit den beiden starken Vorgängerscheiben nie so richtig mithalten kann.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: bender (05.11.2016)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE