THY CATAFALQUE - Meta

Artikel-Bild
VÖ: 16.09.2016
Bandinfo: THY CATAFALQUE
Genre: Avantgarde Metal
Label: Season of Mist
Hören & Kaufen: Amazon | Webshop
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Der ursprünglich aus Ungarn stammende und nun in Schottland lebende Tamás Kátai stemmt, seit dem Ausstieg von Gitarrist und Bassist János Juhász 2011, THY CATAFALQUE als Mastermind, Multi-Instrumentalist und Sänger – doch trotzdem nicht allein. An der nun siebten Full-Length-Scheibe „Meta“ hat darüber hinaus eine beachtliche Menge an verschiedenen Gastmusikern sowie Sängerinnen und Sänger mitgewirkt. Unter anderem leihen hier Ágnes Tóth (THE MOON AND THE NIGHTSPIRIT) und Lambert Lédeczy (AHRIMAN, MÖRBID CARNAGE) ihre Stimmen.

Der Sound von THY CATAFALQUE entwickelte sich über die Jahre hinweg von eher klassischem Black Metal in eine experimentierfreudigere Richtung, was dem Projekt den nebulösen Avantgarde-Stempel verdient eingebracht hat. Im Laufe dieser Wandlung ist das schwarzmetallische Grundgerüst jedoch keineswegs außer Sichtweite geraten, sondern mit feinen Fäden in alle Himmelsrichtungen weitergesponnen worden.

So treffen auf „Meta“ dickwandige Gitarrenriffs, Black Metal-Screams, Folk- und Doom-Einflüsse, mehrstimmige Arrangements sakralen Männergesanges, an keltische Folklore erinnernde Frauenstimmen und jede Menge außergewöhnlicher Ideen mit Cello, Glockenspiel, Gong und Oboe aufeinander.

Anspieltipp: „Mezolit“. Der augenblicklich einfangende Gitarrensound zu Beginn erinnert ein wenig an PARADISE LOST und am Mikro gastiert hier neben den Growls der äußerst ausdrucksstarke und wiedererkennbare Vocalist von PERIHELION (die aus Ungarn, nicht die aus den USA), die es übrigens auch unbedingt wert sind, einmal einer genaueren Anhörung unterzogen zu werden.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Daria Hoffmann (15.11.2016)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: FLESHGOD APOCALYPSE - Veleno
ANZEIGE