VOLTURYON - Cleansed by Carnage

Artikel-Bild
VÖ: 02.09.2016
Bandinfo: VOLTURYON
Genre: Death Metal
Label: ViciSolum Productions
Lineup  |  Trackliste

VOLTURYON sind aus Schweden und machen Death Metal. Oh, welch gewagte Kombination. Man verzeihe mir eine kleine Prise Zynismus. Aber VOLTURYON sind keineswegs ein typisch schwedisches Metal-Klischee. Obwohl man mit Crille Netzell (ex-IN MOURNING) und Sänger Alex Högbom (CENTINEX) erfahrene Leute aus der schwedischen Szene an Bord hat, klingen VOLTURYON eher wie der Bruder von CANNIBAL CORPSE als einer der typischen Vertreter der Elchtodfraktion. 

Was man hier kredenzt bekommt, ist weder eine melodische Vertonung des Death Metals, noch ein unkoordiniertes, wildes Chaos, sondern eine minutiös geplante Strategie zur musikalisch umgesetzten Vernichtung. Mit geschickt arrangierten Rhythmuswechseln pendelt man zwischen Highspeed Geprügel und mächtigem Groove. Die Gitarrenfraktion scheint immer mühelos die richtigen Zutaten zu finden, um ihren songdienlichen Anteil zu leisten. Und die Vocals? Auch jene müssen sich nicht vor den Genregrößen verstecken, denn was Högbom hier leistet, ist äußerst kraftvoll und unterstreicht die Brutalität der Songs.

Typisch für VOLTURYON ist ein Song wie “Cocoon“, der gut durchdacht und qualitativ hochwertig ist, aber vielleicht auch die einzige kleine Schwäche offenbart: Manchmal bräuchte man noch einen Hauch Originalität, um aus diesem starken Album einen Klassiker zu machen. Bei Songs wie “Hinterkaifeck“ (mit einem Solo zu Beginn, das auch schon mal an MALEVOLENT CREATION erinnert), dem Monster “To Starve You“ oder dem besonders groovigen Titeltrack kann man nichts falsch machen. Sehr sympathisch ist im Übrigen die Tatsache, dass man mit “Pleasure Of Molestation“ einen alten HYPOCRISY-Klassiker ausgepackt hat und dort noch dazu Masse Broberg (wohl bekannt von HYPOCRISY und DARK FUNERAL) erlaubt hat, den Song zu veredeln.

Also, Freunde des Death Metals: Wenn ihr weniger Wert auf Originalität denn auf Härte setzt, dann seid ihr bei VOLTURYON richtig. “Cleansed by Carnage“ steht den jüngsten Veröffentlichungen aus dem Hause CANNIBAL CORPSE kaum nach, erinnert in einigen Momenten auch an Glanztaten der alten US Death Metal-Schule à la MONSTROSITY.  Im Gegensatz zu früheren Werken geht man fokussierter und songdienlicher vor. VOLTURYON mögen noch kein großer Name in der Death Metal-Szene sein, doch dies sollte “Cleansed By Carnage“ ändern. Verdient hätte man es sich, denn so lebendig klang der Death Metal schon lange nicht mehr…



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: El Greco (22.11.2016)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE