KOILE - For a crippled soul

Artikel-Bild
VÖ: 00.09.2016
Bandinfo: KOILE
Genre: Progressive Death Metal
Label: Eigenproduktion
Lineup  |  Trackliste

KOILE gingen 2013 aus der Band MELTINGAZE hervor, welche 2011 ihr Debüt Album "Stare Men´s Lyric" veröffentlichte. Über die Vorgängerband kann ich euch leider nicht viel mehr erzählen, da sie mir bis dato völlig unbekannt waren. Aber hier geht es ja auch um die Debüt EP von KOILE.

Eins gleich mal vorweg, es handelt sich hier um eine EP mit sieben Songs und einer Spielzeit von 44:41 Minuten. Das lässt darauf schließen, dass die Jungs ohne Stress und ziemlich relaxt ans Werk gehen. Und genau so kommt es dann auch, die Songs haben meist eine Länge so um die sieben Minuten. In dieser Zeit lässt sich einiges unterbringen und so kann sich der Hörer auf sehr abwechslungsreiche Stücke freuen. Ruhige und sanfte Parts wechseln sich mit verzerrten, aber langsam groovenden Gitarrenwänden ab. Alles wird stets von einer Schwere getragen und die Melodik ist sehr dominant im Sound von KOILE. Auf Death Metal lässt allerdings nur der Gesang schließen. Hier wird richtig tief gegrowlt, aber immer schön zum Song passend und nie störend. "For A Crippled Soul" ist ganz bestimmt kein Album für zwischendurch, man sollte sich einfach zurücklehnen und die Musik wirken lassen. Für das absolut düstere Feeling ist der Sound allerdings etwas zu klar ausgefallen. Manchmal würde man ihn sich etwas dreckiger wünschen, denn dann würde alles etwas dunkler und bedrohlicher wirken. Aber dies ist nur ein kleiner Kritikpunkt meinerseits, denn auch so ist die EP absolut cool zu hören. Vor allem muss man auch sagen, dass es ziemlich schwer ist, KOILE in irgendeine Schublade zu stecken. Die Jungs haben es irgendwie geschafft, sehr eigenständig zu klingen.

Alles in allem ist "For A Crippled Soul" ein mehr als gelungener Einstand geworden und mir stellt sich die Frage, wie lange die Spielzeit bei einem Full Length Album ausfallen würde? Muss man die Songs dann auf 2 CDs pressen? Ich hoffe, dass ich diese Frage bald beantwortet bekomme, denn ich würde mich freuen, den weiteren Weg der Band verfolgen zu können.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Manuel Ennser (23.11.2016)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Escape Metalcorner