BEYOND THE BLACK - Lost In Forever - Tour Edition

Artikel-Bild
VÖ: 13.01.2017
Bandinfo: BEYOND THE BLACK
Genre: Gothic Metal
Label: AIRFORCE1 RECORDS
Lineup  |  Trackliste

Gott sei Dank...Ein ganzes Jahr lang mussten sich die Gourmets unter uns Metallern gedulden, doch nun ist es soweit. Die Metal-Sensation BEYOND THE BLACK beschert uns die Tour Edition ihres Meisterwerks "Lost In Forever", frei nach dem Motto: "Bis auf unser Molkereiprodukt wurde die Band gänzlich ausgetauscht, also sind wir so gut, lassen unsere Produzenten ein paar Songs aus der Mottenkiste ausgraben und nehmen diese NICHT selbst auf! So lernt ihr unser frisches Lineup besser kennen, das frei von jeglichen Urteilen und Klischees gecastet wurde!" Danke BEYOND THE BLACK...ihr verkörpert die selbstloseste "Band", die mir je untergekommen ist. Nicht, dass auch gestandene Bands schon derartige Editionen veröffentlicht hätten, doch GERADE bei dieser Zirkustruppe wirkt es fast schon wie ein ganz schlecht gemeinter Scherz...

Blicken wir zurück...Februar 2016: BEYOND THE BLACK veröffentlichen nach gerade mal einem Jahr ihr zweites Album und verbuchen damit unfassbar große Erfolge in den Charts. Wenig später verschwindet die gesamte Band mit Ausnahme von Sängerin Jennifer Haben. Machen wir uns nichts vor, die "Band" dahinter war lediglich ein nettes Beiwerk, um dem Metal-Genre ÜBERHAUPT noch in irgendeiner Form gerecht werden zu können. Prinzipiell würde es reichen, die Dame mit 'nem Playback hinzustellen, denn wer das Booklet der letzten CD genauer betrachtet hat, der wird festgestellt haben, dass die sog. "Band" kaum bis gar keine Instrumente selbst eingespielt hat. Das Produktionsteam hat ein paar nette Songs zusammengebaut, größtenteils selbst aufgenommen und dann Jennifer vors Mikro gestellt. All das könnt ihr aber in ausführlicher Form im Review zur regulären Edition vom letzten Jahr nachlesen. Gehen wir weiter...Die Sängerin PERSÖNLICH machte es sich zur Aufgabe, eine neue Band zu casten, die sie weiterhin ins Rampenlicht stellen kann. Machen wir uns bitte nichts vor...BEYOND THE BLACK ist ein reines Marketingprodukt von Elephant Music und einer naiven jungen Sängerin, die gern ihr Bad in der Menge genießt. BTB ist schlichtweg keine Band, und wird es nie sein. Dieses Konzept kann kein Mensch da draußen ernst oder für voll nehmen. Andere Bands haben jahrelang ihre kleinen Brötchen gebacken, in vollgepissten Proberäumen Meisterwerke erschaffen und sich selbstständig nach oben gekämpft. Dann kommt so eine Kapelle daher, schimpft sich als Metal Band, die HART an ihrer Musik arbeitet (ich schlage gleich mit der Faust den Bildschirm ein) und fährt ohne jeglichen Aufwand große Erfolge ein. So funktioniert das Musikgeschäft liebe Leute! Scheiß auf junge frische Bands, die selber Hand anlegen und mit Hingabe ihren Traum verwirklichen wollen. Holt lieber die nächste Casting-Show-Trulla raus und stellt ein paar bärtige Männer hinter sie, die alle zusammen Teilnehmer eines großen Puppenspiels sind. Ich werde mich zur Musik nicht äußern, denn ich bewerte das Gesamtprodukt BEYOND THE BLACK. Schlechte Presse bringt zwar ebenso Aufmerksamkeit, öffnet aber doch vielleicht dem ein oder anderen die Augen UND dient vor allen Dingen dazu, meine Tastatur nach allen Künsten zu missbrauchen.

Halten wir fest: BTB ist ein inszenierter Castinghaufen, der Geld drucken soll. Sicher, jedes Label hat so seine Mittel 200 Limited Editions auf den Markt zu bringen, um Geld aus ihren jeweiligen Releases zu pressen, doch BEYOND THE BLACK halten sich bezüglich dessen definitiv in den widerwärtigsten Gefilden auf... Ich bin raus.



Ohne Bewertung
Autor: Sonata (21.01.2017)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: GINVERA
ANZEIGE