DEATH RISING - We are the Rotten

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2017
Bandinfo: DEATH RISING
Genre: Death Metal
Label: Eigenproduktion
Lineup  |  Trackliste

Seit 2010 treiben DEATH RISING im lokalen Underground ihr Unwesen. Die Band startete als Hardrock Band und hat sich im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt bis hin zu dem vorliegenden Ergebnis namens "We are the rotten". Lange Zeit waren die jungen Oberösterreicher eher holprig und chaotisch, jedoch mit einem räudigen Charme unterwegs. Doch irgendwann machte es bei den Jungs "Klick" und sie entwickelten sich zu einer ernstzunehmenden Band. Als Beweis dient neben den energiegeladenen Liveshows nun auch endlich ihr erstes vollständiges Album. 

Grob umschreiben lässt sich die Musik als Death / Thrash Metal, jedoch nicht im herkömmlichen Sinne, denn Blastbeats oder Doublebassgewitter sind hier eher selten. Vielmehr ist der Sound von DEATH RISING ziemlich modern gehalten. Teilweise erinnern manche Riffs gar an Slipknot und Co. Generell überzeugt "We are the rotten" vor allem mit einer ausgezeichneten Gitarrenarbeit. Gitarrist Mexx schüttelt sich hier wirklich jede Menge cooler Riffs und Licks aus dem Ärmel, sodass man merkt, dass hier ein talentierter Bursche am Werk ist. Auch Sänger Dave merkt man an, dass er sich nun nur noch auf den Gesang konzentriert und die Rythmus-Gitarre an Chris abgegeben hat. Er trällert, oder besser gesagt grölt seine Hass-Texte souverän unters Volk. Der Melodieanteil in den Songs ist sehr hoch und einige davon fräsen sich schnell ins Gehirn und bleiben dort als Ohrwurm hängen, wie zum Beispiel in "Technologys Remains". Für einen druckvollen und fetten Sound sorgt ein gewisser Haidinger, der schon so manche Undergroundperle veredelt hat. Mit mächtig Druck und trotzdem schön transparent donnert die Musik aus den Speakern, lediglich die Becken hätten um einiges lauter ausfallen können. Beim Schlagzeug lässt mich die Vermutung nicht los, dass hier so einiges am Rechner an den richtigen Platz gerückt wurde, denn die klingen viel zu perfekt und schon fast steril. Kleine Fehler sorgen für ein lebendigeres Hörgefühl finde ich.

Mit "We are the rotten" haben DEATH RISING dennoch nicht nur mich ordentlich überrascht, auch aus meinem Umfeld vernehme ich ausschließlich positive Stimmen. Wenn sich die fünf Jungs weiter in diesem Tempo entwickeln, können wir noch einiges von ihnen erwarten. Ich freue mich darauf, die weitere Entwicklung der Band verfolgen zu können.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Manuel Ennser (01.02.2017)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ACCEPT - Symphonic Terror
ANZEIGE