KANSAS - The Prelude Implicit

Artikel-Bild
VÖ: 23.09.2016
Bandinfo: KANSAS
Genre: Progressive Rock
Label: Inside Out Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

16 Jahre nach ihrem letzten Studioalbum „Somewhere To Elsewhere“ melden sich KANSAS nun wieder mit neuem Material und dem neuen Sänger Ronnie Platt zurück. Großartige stilistische Veränderungen braucht man trotzdem nicht zu fürchten, dazu ist die Band einfach schon zu routiniert und eingespielt.

Wer hier also etwas angestaubten Classic Rock mit einer leicht progressiven Seite erwartet, liegt natürlich genau richtig. Die letzten 40 Jahre Musikgeschichte haben bei der Band scheinbar keinerlei Spuren hinterlassen, und man fühlt sich von Anfang an direkt in der Zeit zurückversetzt. Jeder einzelne Song klingt angenehm vertraut und bekannt, allerdings wird man auch keinerlei neue Impulse auf dem gesamten Album finden, denn hier wird wirklich alles brav aus dem Lehrbuch zitiert. Nach zwei eher flotten Einstiegsnummern kommt das dramatische „The Unsung Heroes“, „Refugee“ ist die obligatorische Ballade, und mit „The Voyage Of Eight Eighteen“ ist natürlich auch ein überlanges Prog-Epos vertreten. Mit „Section 60“ wird die Platte von einem Instrumentalstück abgeschlossen, und fertig ist ein Album, dessen Vorhersehbarkeit wohl die meisten Anhänger der Band zufriedenstellen dürfte.

Neue Fans wird man mit so einer Musik wohl ohnehin kaum dazugewinnen, aber für die Generation 50+ hat „The Prelude Implicit“ zumindest einige nette nostalgische Zeitreisen zu bieten. KANSAS selbst sind in ihren alten Tagen scheinbar noch einmal auf den Geschmack gekommen, denn die beiden nächsten Alben sollen angeblich bereits in Planung sein. 



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: bender (12.02.2017)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Rockhouse Bar