AMORPHIS - Under The Red Cloud (Tour Edition)

Artikel-Bild
VÖ: 24.02.2017
Bandinfo: AMORPHIS
Genre: Dark Metal
Label: Nuclear Blast Records
Lineup  |  Trackliste

Im Gegensatz zur just erschienen Touredition von ANTHRAX macht vorliegende Special Edition aus dem Hause AMORPHIS um Längen mehr Sinn. Packten die New Yorker lediglich Non-Vocal-Instrumentaltracks zum „For All Kings“-Album dazu, präsentieren die Finnen ein wirklich rundes Paket. Das grandiose „Under The Red Cloud“ rechtfertigt nicht nur wegen Tracks wie „The Four Wise Ones“ oder „Sacrifice“ auch noch eineinhalb Jahre später jeden einzelnen Punkt. Im Juni 2016 luden die erfahrenen Finnen zu einem Abend beim Helsinki Fesival im Huvila-Zelt, auf dem das gesamte letzte Album durchgespielt wurde und das Ganze um ein Special Set angereichert wurde, das hiermit zum Studioalbum hinzugepackt wird. Mit den ersten vier Songs gönnen uns die Finnen einen Flashback in MTV-Zeiten, als sich die Unplugged-Serie etablierte und zahlreiche Hochkaräter ihre ausgestöpselte Weichschmeicheler-Seite offenbarten.

In bester Akustik-Manier arbeiten die Musiker einmal mehr die emotionale und durchdringende Seite von AMORPHIS heraus. Die Songs funktionieren auch in diesem – wenn auch ungewohnten, weil stromlosen - Gewande. „Enigma“, „Far From The Sun“, „Silent Waters“ und „My Kantele“ (womit fast jedes Studioalbum bis zurück zum 96er „Elegy“-Album auf der Bonus-CD präsentiert wird) präsentieren sich äußerst ansprechend, die Unplugged-Situation schmeichelt zudem der Stimme von Tomi Joutsen, der im Normal-Livebetrieb ja doch manchmal etwas zu kämpfen hat. Doch griff man an jenem Abend in Helsinki nicht nur auf die Akustikklampfen zurück. Ab „Silver Bride“ wird nämlich auch wieder ordentlich gestromt und so kommt man in den Genuß von elegischen Überfliegern wie „Alone“ und „The Wanderer“. Joutsen und Co. zeigen zum wiederholten Male auch in der Livesituation zu welchen Großtaten sie fähig sind, bei „Her Alone“ darf schließlich noch THE GATHERINGs Anneke Van Giersbergen ihr Engelsorgan einbringen.

In den Death Metal-Untiefen gestartet, haben sich AMORPHIS mit einer Vielzahl meist großartiger Alben mit episch-packenden Hymnen einen Fixplatz im elegischen Metalolymp gesichert. Vorliegende Special Edition macht allein schon wegen des Basisalbums Sinn, die Bonus-CD bereichert das letzte Studioalbum umso mehr, sodass diese Veröffentlichung (auch wegen der beiden Album-Bonustracks – man beachte, dass allein diese 90% der Konkurrenz wegstecken!) zur Pflichtveranstaltung für Fans wie Neugierige, die AMORPHIS bislang verpasst haben, erkoren werden muß!



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Patsch (21.02.2017)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE