KEITZER - Ascension

Artikel-Bild
VÖ: 31.03.2017
Bandinfo: KEITZER
Genre: Death Metal
Label: FDA Rekotz
Lineup  |  Trackliste

KEITZER knüppeln bereits seit 1999 durch das Death Metal Universum und konnten im Underground schon eine kleine, aber feine Anhängerschar für sich gewinnen. Seit ihrem 2001er Debüt "...To Destroy Planet Earth" gelten sie als Geheimtipp. "Ascension" ist nun schon bereits das sechste Studioalbum der Deutschen.

Und dieses Album hat es wahrlich in sich. Auf den ersten Blick regiert hier der Knüppel aus dem Sack. Der Opener "We Will Drown All Of You In Blood" prügelt rasend schnell aus den Speakern und überfällt den Hörer ohne Vorwarnung mit extrem aggressiven Riffing und Highspeed Blasts. Im Prinzip führt sich dies wie ein roter Faden durch das restliche Album, doch man sollte "Ascension" durchaus etwas Zeit zum Entfalten geben. Mit jedem Hördurchlauf entdeckt man zwischen all den Blast-Ausbrüchen auch klassische Riffs oder gar atmosphärische Parts. Natürlich hat sich auch hier wieder das ein oder andere Riff eingeschlichen, welches von SLAYER beeinflusst sein dürfte, aber solche Totschläger-Riffs funktionieren einfach immer. Sänger Christian weiß mit seinem Organ sehr zu gefallen und klingt nicht nur ziemlich fies, sondern trällert seine Hassbotschaften auch ziemlich verständlich über die Gitarrenwände. Die ganze Vehemenz und Energie der Songs wird durch den gut gelungenen Sound noch intensiviert und so steht dem absoluten Hörvergnügen nichts im Wege. Jedes Instrument hat seine Berechtigung im Gesamtsound. Das Coverartwork passt sehr gut zur musikalischen Stimmung von "Ascension" und setzt diese optisch gekonnt um. 

Das sechste Studio Album der Deutschen weiß auf ganzer Linie zu überzeugen und ist ein Muss für jeden Death Metal Anhänger. Einen Longplayer trotz all der Vehemenz und Brutalität noch abwechslungsreich zu Gestalten ist schon fast eine eigene Kunst und KEITZER zeigen uns auf "Ascension" gekonnt, wie man das macht. Da hoffe ich doch auf zahlreiche Lehrlinge, die sich von den Meistern dieser Kunst unterrichten lassen.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Manuel Ennser (27.03.2017)

WERBUNG: Brutal Assault 2018
WERBUNG: Escape Metalcorner