ATLAS - Death and Fear

Artikel-Bild
VÖ: 01.11.2016
Bandinfo: ATLAS
Genre: Doom Metal
Label: Eigenproduktion
Lineup  |  Trackliste

In Schweden scheinen die Rock- und Metalbands immer noch aus dem Boden zu schießen wie die vielzitierten Schwammerl (Pilze nennt man dies in Deutschland, ich weiß). ATLAS aus Karlstad sind eine der vielen jungen schwedischen Bands, die sich dieser Musik verschrieben haben. Genauer gesagt frönt man dem 70er-Doom Rock/Metal. Oder mit anderen Worten: Man hört gerne BLACK SABBATH, dürfte aber auch schon mal etwas von GRAVEYARD und Konsorten gehört haben.

Qualitativ ist diese EP mit dem Namen “Death & Fear“ gutklassig. Dabei bleibt man so abwechslungsreich wie möglich und will scheinbar nicht starr in einer Schublade verharren. Denn während z.B. “Black Smoke“ ein cooler, grooviger Hit ist oder “Covered In Gold“ einen zwar nicht wahnsinnig originellen, aber sehr cool klingenden Doom Rock-Song darstellt, gibt es auch verträumte Momente wie das nicht ganz auf den Punkt kommende “A Waltz“. Zudem scheut man auch keine melancholischen Elemente wie man zum Beispiel bei dem mit einem doomigeren Beginn versehenen “Dog With Two Bones“ nachhören kann.

Aus heutiger Sicht kann man nur vermuten, wo die Reise für ATLAS hingeht. Teilweise wirkt man noch etwas unerfahren, was zum Beispiel die mediale Aufbereitung von Informationen anbelangt. Nicht jeder Fan wird ewig recherchieren wollen, wer denn die Musiker eigentlich sind und welche Instrumente sie spielen. Musikalisch gibt es aber nur wenig Grund zur Beschwerde. Sicherlich ist das alles nicht wahnsinnig originell. Aber ich habe in dieser Sparte schon bekanntere Bands gehört, die qualitativ weit hinter diesen vier Herren liegen. Wer seinen Doom also weder zu hart noch zu schwer mag, sondern eher in Richtung Rock gleiten lässt, der könnte an dieser EP Gefallen finden. Fühlt ihr euch angesprochen? Dann hört euch mal den Titeltrack, “Wermland“ oder “Covered In Gold“ an.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: El Greco (20.03.2017)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Escape Metalcorner