CHICKENFOOT - Best+Live

Artikel-Bild
VÖ: 10.03.2017
Bandinfo: CHICKENFOOT
Genre: Hard Rock
Label: earMusic
Lineup  |  Trackliste

CHICKENFOOT, eine der spektakulärsten Supergroups und besten Hardrock-Bands des neuen Jahrtausends, wagen mit „Best + Live“ eine Werkrückschau. Ob eine Sammlung der besten Stücke nach nur 2 Studioalben wirklich nötig ist sei dahingestellt, interessanter ist für Fans aber mit Sicherheit der ebenfalls enthaltene Konzertmitschnitt. Dass sich die Aufnahme neuer Alben für CHICKENFOOT aus finanzieller Sicht nicht auszahlt, hat die Gruppe bereits vor einiger Zeit verkündet; Alle Mitglieder haben finanziell wohl längst ausgesorgt. Die Rechnungen der Herren Satriani, Hagar, Anthony und Smith werden locker durch die Erfolge ihrer Hauptgruppen beglichen, deren Tonträgerverkäufe in der goldenen Ära der Musikindustrie in keiner Weise mit den derzeit zu erzielenden Verkäufen vergleichbar sind.

Neue Verkaufsrekorde wird „Best + Live“ nicht erzielen, da die Gruppe selbst ihr größter Konkurrent ist. Neueinsteiger werden eher zur bereits länger erhältlichen  Box „I + III + LV“ greifen, in welcher die zwei bisherigen Studiowerke zur Gänze enthalten sind, was den Mehrwert des neuen Stückes „Divine Termination“ vergessen lässt. Viel interessanter, weil erheblich umfangreicher, ist der Konzertmitschnitt. Bei einer solch exzellenten Zusammenrottung an Ausnahmemusikern wie CHICKENFOOT, sind Konzerte natürlich ein ganz besonderer Genuss. Die vier Vollblutmusiker verstehen es perfekt die Stimmung und Spielfreude der Studioaufnahmen wiederzuerwecken, lassen aber bei Gelegenheit die Zügel schleifen und streuen begnadete Improvisationen ein. Wie perfekt die 4 Musiker harmonieren, zeigen auch die enthaltenen Coverversionen von „Highway Star“, „Bad Motor Scooter“ und „My Generation“ – hier demonstrieren die Jungs warum sie zu den absolut Besten ihrer Zunft gehören und machen den Originalen Konkurrenz.

„Best + Live“ bietet ein gutes  Livealbum, dem als Bonus ein neuer Studio-Track sowie eine Best Of beigelegt sind. Für Fans eine lohnenswerte Anschaffung,  Neueinsteiger sind mit dem Kauf der zwei veröffentlichten Studioalben besser bedient.



Ohne Bewertung
Autor: Michael Walzl (15.03.2017)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: VADER - Solitude In Madness
ANZEIGE