THE BEAUTY OF GEMINA - Minor Sun - Live in Zürich

Artikel-Bild
VÖ: 17.03.2017
Bandinfo: THE BEAUTY OF GEMINA
Genre: Dark Rock
Label: TBOG Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Ziemlich genau zum zehnjährigen Jubiläum von THE BEAUTY OF GEMINA, bringen die Schweizer mit dem Live-Album, bzw. der Live-DVD "Minor Sun - Live in Zurich", eine Schau ihres Schaffens, die zwar den Schwerpunkt auf das zuletzt veröffentlichte Album "Minor Sun" legt, aber natürlich auch Klassiker und Hits der früheren Jahre beinhaltet, an denen die Band einfach nicht vorbei kann. Der Fan würde nämlich ziemlich enttäuscht sein, wenn diese Songs nicht auf der Setlist stehen.

Gleich vorab: die Qualität des Mitschnittes vom Auftritt im X-Tra in Zürich ist 1A. Sowohl vom Ton als auch vom Bild her bekommt man bei diesen beiden Veröffentlichungen wirklich erstklassiges Material geliefert und nicht irgendein "Weil es ja mal sein musste"-Teil. Ich werde verleitet, es "Schweizer Qualitätsarbeit" zu nennen, weil einfach keine Wünsche offen bleiben. Vor allem bei der DVD hat man den Eindruck selbst auf der Bühne zu stehen, bzw. zumindest in der vordersten Reihe. Die Bilder sind ruhig, schön und in einem fast monochrom wirkenden Farbton. Kameraführung und Schnitt passen perfekt zum Musikstil von THE BEAUTY OF GEMINA, die Aufbereitung ebenso, wie bereits der Einstieg in das filmische Werk zeigt. Dieser ist ein Tanz von weißen Federn bzw. das formatfüllende Bild eines weißen Pfaus, der die Überleitung zum Bühnenbild darstellt.

Wie gesagt, werden zahlreiche Songs von "Minor Sun" geboten; aber man hört neben "Bitter Sweet Good-Bye", "Another Death", "Darkness" oder "A Thousand Lakes" auch „Suicide Landscape", „This Time“ und natürlich „Rumours“. Die melancholische, leidende, nachdenkliche Stimmung wird wirkungsvoll auf der Bühne transportiert, hauptsächlich über Michael Seles Stimmorgan, das dunkel, tief und traurig den Songs ihr Flair verpasst. Oder auch mit akustisch klingender Gitarre (erweckt Folk/Country-Stimmung), Cello-Einsatz (hypnotisch-mystisch bei "Suicide Landscape" oder sehnsuchstvoll-leidend bei "Crossroads) und Keyboard, welches unter anderem von Michael Sele selbst gespielt, wie zB bei "Darkness".

Michael Sele mag als Sänger an der Front und im Haupt-Rampenlicht stehen, die einzelnen Musiker bekommen trotzdem ihre Highlights, angefangen bei Cello-Spieler Raphael Zweifel, bis hin zu Schlagzeuger Mac Vinzens, der zum Beispiel beim etwas härter und mehr nach Metal klingenden "Hunters" seinen Solo-Einsatz bekommt.

Mit "Close To The Fire" und "Down On The Lane" wird das Live-Werk schließlich beendet, ebenfalls Stücke vom "Minor Sun" Abum, ebenfalls sehr schön gespielt, gesungen und umgesetzt. Egal ob nun Doppel-CD mit je 11 Songs oder DVD mit 22 Songs, es ist ein sehr schönes und gut gemachtes Live-Album geworden, bei dem man jedem Stück etwas Neues abgewinnen kann, bzw. wo auch für das Auge was geliefert wird.

Diese Veröffentlichung ist ein Muss für THE BEAUTY OF GEMINA Fans, wird aber auch allen Leuten gefallen, die eine Nick-Cave-Stimme mögen, dunkel angehauchten Rock, der auch mal flotter werden kann und Metal-Tendenzen zeigt, oder mystisch-dunklen Sound und einfach nur schöne, stilvolle Bilder.
 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Lady Cat (02.04.2017)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Escape Metalcorner