MARK LANEGAN - Gargoyle

Artikel-Bild
VÖ: 28.04.2017
Bandinfo: MARK LANEGAN
Genre: Blues Rock
Label: Heavenly Recordings
Hören & Kaufen: Amazon | Webshop
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Mark Lanegan ist ein niemals versiegender Grunge-Bluesrock-Stoner-Elektrowasserfall. Der Mann aus Ellensburg in Washington sprudelt vor Kreativität und macht es seinen Anhängern schwer, seinen Alben einmal etwas anderes als die Höchstpunktzahl zu geben. Selbst das Kapitalverbrechen unter eingeschworenen Rockern, den Karren in einen Elektroschauer zu steuern, konnte seiner Popularität nichts anhaben. Wer einmal ein Lanegan-Konzert besucht hat, wird bezeugen können, dass ihm die alteingesessenen Fans neben der jungen Generation huldigen.

2017 scheint die dritte Steinzeit anzubrechen. Vor 3,4 Millionen Jahren geschah es mit den ersten Steinwerkzeugen, 2002 mit "Songs for the Deaf" und nun mit einem Ansturm von Pionieren wie MARK LANEGAN BAND mit "Gargoyle", John Garcia mit "The Coyote who spoke in Tongues", QUEENS OF THE STONE AGE mit dem für August angekündigten "Villains" und Nachwuchskünstlern wie PUTA VOLCANO mit "Harmony of Spheres" oder EX PEOPLE mit "Bird". Sicher handelt es sich bei diesen Releases um artverwandte Genres, aber Kenner der Szene brennen darauf, sich diesen Sommer den Konsum von Gerstensaft und rauchenden Krebsspargeln mit echter Musik zu versüßen.

"Gargoyle" klingt ein wenig wie eine Mischung aus dem 2012 erschienenen "Blues Funeral" und den ersten Soloscheiben, als von Elektro keine Spur zu erkennen war. Mit Unterstützung von Alain Johannes, Joshua Homme, Greg Dulli, Duke Garwood, Shelley Brien und anderen Lanegan-Freunden flutet es mit einer Gänsehaut erregenden Welle verträumter Songs das Innenleben des Zuhörers und schwemmt wie gewohnt melancholische Gefühle aus ihm heraus. Zum Trauern, Saufen und Liebe-machen geeignet, aber minimal schwächer als das 2014er Album "Phantom Radio" und die dazugehörige EP "No Bells on Sunday".



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Daniel Hadrovic (28.06.2017)

WERBUNG: Rockhouse Bar