DECAPITATED - Anticult

Artikel-Bild
VÖ: 07.07.2017
Bandinfo: DECAPITATED
Genre: Technical Death Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Blood Mantra“ legte die Meßlatte für das Polengeschwader vor rund drei Jahren recht hoch und fuhr durchwegs gute Kritiken ein. Davon angestachelt riss sich das Quartett am Riemen und ließ sich trotz des Erfolgsdrucks nicht in seiner Kreativität blockieren, sondern schlägt mit dem Opener „Impulse“, der gleich eingangs das gesamte Arsenal auffährt, die Brücke zum Vorgänger, dessen Qualitäten auf „Anticult“ noch einmal mehr verfeinert werden. Auch Album Nr. 7 ist geprägt von den liebgewonnenen Trademarks des Vierers, der inmitten aller Härtnerkonkurrenz recht schnell in der wabernd-brodelnden Soundmasse identifiziert werden kann.

DECAPITATED bestechen einmal mehr mit knallharten technischen Aggro-Bolzen, rasantem Gehacke, fettem Riffing, breit rockenden Grooves, Rafals eindringlichem Gekeife und der wohlmundenden, psychotischen Grundstimmung. Moderne, harte Brachialbröckchen wie das sehr geile „Anger Line“ fahren die volle Breitseite, brettern ohne Unterlaß („Deathvaluation“), setzen inmitten der nach vorne treibenden Akustikgewalt mit gedrosselteren Grooveteilen gezielt Kontrapunkte („Earth Scar“), fegen mit gezielt platzierten Sounderuptionen (wie etwa im Stakkato-Riffer „One Eyed Nation“) weg und überraschen mit dem ruhigen Rauskicker „Amen“ am Albumende.

Die Polen knallen ihre irgendwo zwischen VADER, MESHUGGAH, FEAR FACTORY, GOJIRA, SEPULTURA und MACHINE HEAD anzusiedelnden Asse mit Tightness und viel Druck auf den Tisch, dennoch stellt sich manchmal ein gewisser Gewöhnungseffekt ein (etwa wenn das Riffing auf „Kill The Cult“ doch sehr an das fetzende „Blood Mantra“ erinnert). Der neue Dreher kann der Fangemeinde jedoch bedenkenlos anempfohlen werden. Den eigenen Idealen verpflichtet, vertrackt und komplex, dennoch nie zerfahren oder planlos, zerstören die Polen auch auf „Anticult“ mit großer Macht, durchschlagender Wucht und fesselnder Dynamik. Man darf sich auf die Umsetzung auf den Bühnen freuen!




Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Thomas Patsch (03.07.2017)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE