ALTER BRIDGE - Live at the O2 + Rarities

Artikel-Bild
VÖ: 08.09.2017
Bandinfo: ALTER BRIDGE
Genre: Alternative Rock
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Das ist was für eingefleischte Fans - Das neue Box-Set von ALTER BRIDGE:
2 CDs mit 11 bzw 8 Songs live aus dem O2 Stadion, aufgenommen am 24. November 2016
1 CD mit Raritäten (auch 11 Songs)

Wie der Titel des Albums schon verrät, wurden die 19 Live-Tracks in der berühmten Londoner O2 Arena aufgenommen. Darunter sind natürlich Klassiker wie das melodiöse „Open Your Eyes“, „Rise Today“, „Isolation“ oder „Ghost Of Days Gone By“ vertreten. Neuheiten haben sie ebenfalls am Set, zum Beispiel „Show Me A Leader“ (mit langer Einstiegssequenz an der Gitarre und mehrstimmigem Gesang) oder „The Writing On The Wall“.

Weitere Highlights sind das von Tremonti gesungene "Waters Rising", "Watch Over You" als geniale Live-Akustikversion, die garantiert ihre Liebhaber finden wird und die mächtige Hymne "Blackbird”, bei der die Begeisterung der Fans besonders gut zu hören ist. Mit "My Champion" schließen sie den Live-Teil ab, und nach den acht Nummern auf CD 2 ist man versucht zu sagen, dass diese wohl gegenüber CD 1 bevorzugt werden wird, weil sich hier die Publikumslieblinge en masse tummeln.

Allgemein:
Der Sound kommt fett und dicht, es gibt lässige, intensive Soli und überwältigende Gesangspassagen. "Metalingus" wird genommen, um Drummer und Bassist vorzustellen und ist daher extra knackig beim Rhythmus. Bei allen Songs gehen die Fans voller Begeisterung mit (Klatschen, Jubeln, Singen), die Stimmung ist 1A und authentisch zu spüren. Egal ob fetzig oder düster oder progressiv - ALTER BRIDGE bringen ihre Songs mit Enthusiasmus auf die Bühne und das rockt. Heavy. Die Aufnahmequalität ist hervorragend - man hört nicht nur die Musiker ausgezeichnet, sondern auch das Publikum und die Chorus-Einsätze der Fans.

Die Raritäten auf CD 3 sind einerseits Nummern, die ALTER BRIDGE nur in Japan veröffentlicht haben, andererseits Songs, wie das geniale „Breathe“ oder intensive und emotionale „Solace“, die limitiert erschienen sind, oder auch „Symphony Of Agony“, das wir als Bonustrack vom letzten Album „The Last Hero“ kennen.
Meine Anspieltipps von CD 3: Das recht aggressive "Damage Done" und das vielfältige "Zero".
In Summe ist CD 3 auch wieder ein besonderer Leckerbissen, den man nicht alle Tage geliefert bekommt.

Fazit: Ein "Must Have" für den Fan.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Lady Cat (13.09.2017)

WERBUNG: Hard