DROP DOWN GODS - Bubbles

Artikel-Bild
VÖ: 01.09.2017
Bandinfo: DROP DOWN GODS
Genre: Electro Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Acht ganze Jahre sind seit dem famosen und leider viel zu wenig beachteten Debüt „100 Reasons“ der DROP DOWN GODS vergangen, und so musste man beinahe befürchten, die talentierte Gruppe aus Graz hätte sich mittlerweile bereits aufgelöst. Einen Plattenvertrag hat das inzwischen zur Einmannshow von Wolfgang Csacsinovits geschrumpfte Projekt zwar immer noch nicht, aber zum Glück hat sich dieser dennoch dazu entschlossen, ein weiteres Album aufzunehmen.

Und man kann es gleich vorweg nehmen, trotz der Veränderung im Line-up sowie der langen Pause kann auch „Bubbles“ wieder rundum überzeugen, da die Platte das hohe Niveau des Vorgängers mühelos halten kann, wenn sie es nicht sogar noch ein klein wenig übertrifft. Die Industrial-Einflüsse scheinen auf den ersten Blick ein wenig zugunsten stimmiger Elektrosongs zurückgefahren worden zu sein, tauchen diese jedoch plötzlich und oft unerwartet auf, dann entfaltet sich ihre Wirkung dafür umso eindrucksvoller. Gelungene Beispiele hierfür sind unter anderem „Cycle“, eine Nummer, die an die besten Momente von FILTER erinnert, sowie „Mirror“, ein fantastischer Song, der mit seinen Stimmungswechseln zu den absoluten Höhepunkten des Albums zählt. Im letzten Drittel wird die Platte dann zusehends melancholischer, und Stücke wie „Ghostbusters“ oder „Adrift Passengers“ tendieren dabei schon recht deutlich in Richtung IAMX.

Die DROP DOWN GODS haben auch als Soloprojekt nichts von ihrem Reiz verloren, weshalb sie ohne Übertreibung als Österreichs Nummer 1 in Sachen Industrial-Elektro-Rock bezeichnet werden dürfen. Auf ein neues Album wird man hoffentlich nicht noch einmal acht lange Jahre warten müssen, und vielleicht erkennt jetzt dann bald auch einmal ein Plattenlabel das große Talent von Wolfgang Csacsinovits



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: bender (04.11.2017)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Rockhouse Bar