KID ROCK - Sweet Southern Sugar

Artikel-Bild
VÖ: 03.11.2017
Bandinfo: KID ROCK
Genre: Rock
Label: BMG Rights Management
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Wie in den letzten Jahren bleibt KID ROCK mit dem neuen Studioalbum "Sweet Southern Sugar" seinem Southern-Country-Rock Stil treu. Die gemütlichen Melodien mit teilweise bissigem Text sind Mainstream-tauglich und ziehen Hörer aus allen Genres an. Härtere Rock-Töne hört man fast nie, dafür gibt es oft Ausblicke in die 80er und in vollkommen andere Richtungen, weil wenn ich schon beim ersten Song an MICHAEL JACKSON erinnert werde, zwischendurch an CHER und beim funky-poppigen Groove von "I Wonder" an PRINCE denke, dann heisst das schon was.

Schwerpunktmäßig spielt Mr. Rock jedoch Tennessee-Blues-Southern-Country-Rock, wo oft die akustische Gitarre ran darf, um Lagerfeuer-Stimmung zu machen, oder das Piano und seine raue Whiskey-Stimme Bar-Feeling vermitteln. In "American Rock'n'Roll" kommt er rüber als eine Art "Bad Boy Softie", der nur beim wilder geratenen Gitarrensolo eine härtere Richtung erlaubt.

Textlich geht es oft um Herzschmerz und die üblichen Männer-Themen, wo schon mal der Verlust der großen Liebe mit viel Alk ertränkt wird, siehe "Raining Whiskey". Beinahe ungläubig lausche ich der Nummer "Sugar Pie Honey Bunch". Die ist so was von kitschig und von der Rolle, kaum zu glauben. Welcher Rocker wagt es schon, einen Song aufs Album zu packen, der wahrscheinlich nur im Disco-Fox-Tanzkurs gespielt werden wird? Das liegt schon sehr verdächtig nahe am "Weißen Strand von San Angelo" (Deutscher Schlager von G.G. Anderson, für alle, die sich absolut nie in diese Gefielde gewagt haben.)

Mit dem letzten Song "Grandpa's Jam" lässt es die Band noch mal fetzig und knackig werden. Es wird ein heavy Rhythmus gespielt, Funk, Rap und Rock im Mix, dass man an die RED HOT CHILI PEPPERS denkt.

Fazit: wer KID ROCKs letzte Alben liebte, dem wird dieses auch wieder gefallen. Und mit seiner Mainstream Musik ist er für viele tauglich, die maximal gemütlichen Rock hören.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Lady Cat (15.11.2017)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Escape Metalcorner