The Dandy Warhols - Odditorium Or Warlords Of Mars

Artikel-Bild
VÖ: 12.09.2005
Bandinfo: The Dandy Warhols
Genre: Alternative Rock
Label: EMI Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Irgendwie sind sie ja schon komisch, die DANDY WARHOLS. Haben sie auf ihren ersten Alben noch netten Indierock gespielt und es da zu einigen Hits gebracht, wobei „Bohemian like you“ sogar zu einem richtigen Klassiker wurde, vollzogen sie auf ihrem letzen Album „Welcome to the Monkey House“ den Wechsel hin zum kalt-elektrischen Synthpop. Das war mutig, interessant und beinahe ein Meisterwerk, jedoch auch ein katastrophaler Flop.

Und was machen sie mit dieser Erfahrung? Sie sagen dem gerade aufgegriffenen Sound wieder ab. Allerdings nicht um wieder an die guten, alten Zeiten anzuknüpfen, sondern um auch noch den letzten Mainstreamfan zu vergraulen. Denn sie haben jetzt den Psychedelicrock für sich entdeckt, wobei sie manchmal an VELVET UNDERGROUND ,oder SPIRITUALIZED erinnern.

Auf Hits wird diesmal auch vollkommen verzichtet. Nach einem gesprochenem Intro muss sich der Hörer einmal mit zwei überlangen, psychedelischen Brocken auseinandersetzen, ehe das Songmaterial etwas zugänglicher wird und sogar leichte Countryelemente auftauchen. Die erste Single „Smoke it“ ist dann irgendwie recht unspektakulär, dafür erinnert das folgende „Down like Disco“ als einziges Stück an die guten Zeiten des Vorgängeralbums. Abgeschlossen wird „Odditorium“ jedoch mit „A loan tonight“ wieder psychedelischer und unzugänglicher.

Bisherige Fans der DANDY WARHOLS werden mit diesem Werk sicher ihre Schwierigkeiten haben. Wer jedoch die epischen Alben von SPIRITUALIZED verehrt und sich gerne in weitläufigen Soundlandschaften verliert, kann mit „Odditorium“ auf eine einstündige, interessante aber beschwerliche Reise gehen...



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (23.10.2005)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE