MAGNUM - Lost On The Road To Eternity

Artikel-Bild
VÖ: 19.01.2018
Bandinfo: MAGNUM
Genre: Melodic Hardrock
Label: SPV / Steamhammer
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Seit  nunmehr vierzig Jahren bin ich ein Fan von Tony Clarkin und Bob Catley und freue mich seit ihrer ersten LP („Kingdom Of Madness“) auf die jeweils nächste Veröffentlichung, inzwischen 21-mal. Enttäuscht wurde ich nie, obwohl es neben den vielen Höhepunkten auch einige Durchhänger gab. Die erste Periode bis 1995 war gespickt mit Top Alben wie „On A Storytellers Night“, „Rock Art“ oder „Chase The Dragon“. Die Pause von MAGNUM wurde durch die beiden eher schwächeren HARD RAIN Alben („Hard Rain, und „When the Good Times Come“) überbrückt. 2002 begann mit „Breath Of Life“ die zweite Periode von MAGNUM mit dem Highlight „Sacred Blood 'Divine' Lies" von 2016.

Mit neuer Besetzung gibt’s nunmehr neuen Stoff. Keyboarder Rick Benton ersetzt das langjährige Mitglied Mark Stanway, auch Drummer Harry James konnte wegen seiner Verpflichtungen mit THUNDER und SNAKECHARMER nicht mehr mitmachen.

Am Wichtigsten, der Musik, hat sich aber nichts verändert. Tony Clarkin zaubert wieder wunderschöne Songs in bewährter Manier aus dem Hut: bombastische, komplexe Melodiebögen, vom Rocker zu Halbballaden und Balladen mit interessanten Tempowechseln, dezenten Keyboardklängen, markanten Tony Clarkin – Riffs, veredelt mit den charismatischen Vocals des großartigen Ausnahmesängers Cately, alles verpackt in perfekter Produktion. Der Titelsong, nota bene nicht das stärkste Stück des Albums, bietet ein Duett mit Tobias Sammet von AVANTASIA, quasi ein Dankeschön für Catleys Gastrolle auf einigen seiner Veröffentlichungen. Bei einigen Songs braucht es einige Hördurchgänge, um die Qualität zu erkennen, aber es lohnt sich!

Erwähnenswert ist wie immer das brillante Cover Artwork wie meistens gestaltet von Rodney Matthews.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (17.04.2018)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: Escape Metalcorner