CORELEONI - The Greatest Hits Part 1

Artikel-Bild
VÖ: 23.02.2018
Bandinfo: CORELEONI
Genre: Hard Rock
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Grübel, Grübel und studier (Frei nach der EAV)! Zugegeben: ich bin etwas verwirrt! Um welchen Typ von Album handelt es sich hier? Tribute Album, Cover Album oder Wiederveröffentlichung? So ganz passt es, meinem Verständnis nach, in keiner der genannten Typen.

Gitarrist Leo Leoni sagt dazu: "On the 25th Anniversary of the Release of the first GOTTHARD Album, I wanted to pay tribute to songs like: „Downtown, Firedance, Higher, Here Comes The Heat, In The Name, Ride On, Let It Be and All I Care For. Songs that with GOTTHARD we have kind of left aside. We have re-recorded, refreshed, and "re-brushed" them in a respectful way. These songs are very dear to me and they are part of a period that will remain forever with me." Also nennen wir es einfach ein Tribute Album.

Ich erinnere mich noch, als ich GOTTHARD das erste Mal auf der „Dial Hard Tour“ mit dem leider viel zu früh verstorbenen Sänger Steve Lee (R.I.P.) gesehen habe und mir gesagt habe: Jawohl, so muss geiler Rock'n'Roll klingen. Nicht umsonst heißt es im Intro von „Higher“ sehr treffend „….There’s a Rocking Storm, Coming Over You..“!

So, jetzt aber genug des Vorgeplänkels und zurück zum Album CORELEONI „The Greatest Hits Part 1“. GOTTHARD Gitarrist Leo Leoni und Drummer Henna Habegger haben sich mit Gitarrist Igor Gianola und Basser Mila Merker zusammen getan und mit Ronnie Romero (RAINBOW, LORD OF BLACK) einen Ausnahmesänger  an Bord geholt. Mit Masse werden Songs der ersten drei GOTTHARD Alben („Gotthard, Dial Hard und G“) im neuen Gewand dargeboten. Für mich wird Steve Lee immer als der Sänger von GOTTHARD in Erinnerung bleiben, aber was Ronnie auf diesen Silberling bietet, ist allererste Sahne. Wenn ich die Augen schließe und mir zum Beispiel „Let It Be“ anhöre, dann weiß ich warum Leo gerade Ronnie als Sänger engagiert hat. Hier wird Rocknostalgie im neuen Touch der Extraklasse geboten. Mit "Walk On Water" ist auch ein neuer Song auf dem Album.

Jetzt kommt mein großes ABER! Für mein Dafürhalten hat Leo gerade die Songs neu aufgenommen, welche nicht mehr zu toppen sind. Zitat eines Redaktionskollegen: „Dial Hard ist definitiv das eine Album, welches ich auf eine Insel mitnehmen würde!“ GOTTHARD ist nach den ersten drei Alben eher in den Mainstream abgerutscht und dieser gewaltige Rock Punch ist ziemlich verloren gegangen. Da das vorliegende Album mit „Greatest Hits Part 1“ betitelt wurde, würde ich mir für Part 2 wünschen, dass Songs aus der ruhigeren und nicht so rockigeren Phase von GOTTHARD aufgepäppelt werden und den alten Flair dieser Band wieder hoch leben lassen.

Mein Fazit für CORELEONIs „Greatest Hits Part 1“ ist, dass mit Ronnie ein absoluter Übersänger am Werk ist und die „alten“ Songs nichts an ihrer Intensität und Klasse verloren haben. Und NEIN, ich werde kein Statement zu den in den diversen Foren diskutierten Beiträgen zu Ronnie Romero und den jetzigen GOTTHARD Sänger Nic Maeder abgeben.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Walter Thanner (15.03.2018)

WERBUNG: Hard
WERBUNG: With Full Force 2018