UP CLOSE - Lost Cause

Artikel-Bild
VÖ: 06.04.2018
Bandinfo: UP CLOSE
Genre: Alternative Rock
Label: Audiophil
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Im Moment tut sich einiges in Wiener Neustadts Musikszene. Endlich etabliert sie sich und gewinnt an sehr guten Bands dazu. Bernhard „Cheesi“ Fries und David Oberger haben sich gesucht und regelrecht gefunden, und machen zusammen seit August 2017 als Band UP CLOSE Musik – Musik, in der die jungen Rocker auf ihrer EP „Lost Cause“ Emotionen wie Herzschmerz aufgreifen und so bei ihren Hörern auf Sympathie und Verständnis hoffen. Die Hörer sollen sich mit den Liedern identifizieren können. Seit Kurzem ist mit Peter Buchhas das Trio komplett. Da die Drei noch nicht lange im Musikbusiness tätig sind, hat mich die EP sehr überrascht. Die Mehrstimmigkeit beherrschen Cheesi und David perfekt; die Kreativität und Motivation ist in jedem Lied zu hören, und ebenso viel Emotionalität in den Lyrics.

Der erste Track „Get Out“ zeigt diese kreative Ader. Der instrumentale Einstieg spiegelt sich während des gesamten Songs wider. Ein Spannungsaufbau lässt sich vor dem Refrain wiederfinden, die Bridge wirkt verletzt und flehend zugleich. „About You“ startet instrumental mit Gitarren. Verglichen zu den anderen Tracks hat dieser Song aber ein besonderes Ende. Charakteristisch ist diese zweite Nummer auf der EP der Gattung "Ballade" zuzuordnen. Ein Lied, bei dem man unbedingt sein Feuerzeug zücken sollte, trägt den Namen „You And Me“. Durch den gezupften Beginn können die Hörer das Muster dieses Songs erschließen. Verschiedene Tonlagen hauchen dem Song Abwechslung und Besonderheit ein.

Dass David, Cheesi und Peter nicht nur den „Kuschelrock“ gut beherrschen, zeigen sie beim Song „Lost Cause“. Schon beim Erklingen der ersten Töne weiß man sofort, dass dieses Lied anders als alle anderen auf der gleichnamigen CD ist. Es ist dünkler und härter; die Stimme in der Bridge verleiht das gewisse Etwas und das Schlagzeug kommt hier sehr gut zur Geltung. Mein persönlicher Tipp und definitiv mein Lieblingssong auf der Scheibe - denn hier zeigen die Jungs, dass sie auch andere Stile spielen können. Schade, dass sich nicht mehr solcher Songs auf der EP finden lassen. Weibliche Unterstützung holt sich die Band beim Track „For All I Feel“ von Lisa Harrer, welche eigentlich in einem ganz anderen Musikgenre beheimatet ist. Die Sängerin sollte sich überlegen, ob sie nicht beim Rock bleiben möchte, denn ihre Stimme passt perfekt dazu und zeigt hier am Ende kontrastreiche – liebliche - Aspekte.

Die vokale Passage mit wenig musikalischer Begleitung ist außergewöhnlich gestaltet. Neben „Lost Cause“ ebenfalls absolut hörenswert! Die letzte Nummer „Round And Round“ trifft bestimmt den Geschmack vieler weiblicher Fans: Eine ruhige Ballade – sehr getragen, gefühlvoll und abgerundet durch ein harmonisches Ende. Hier spielt David gekonnt mit seiner Stimme und zeigt, dass der Band die Mehrstimmigkeit einfach liegt. Achtung, Gänsehautgefahr! Aufgrund der geringen Erfahrung der Band waren meine Erwartungen hier eher niedrig. Aber ich habe mich absolut in den Jungs von UP CLOSE getäuscht! Kein Song gleicht dem anderen - Kreativität und Emotionalität definieren den Stil dieser jungen Band. Bei „Round And Round“ sind meine Worte überflüssig, denn diesen Song sollte jeder selbst gehört haben und einfach nur die Wirkung genießen.

Ich freue mich auf die zweite CD - welche hoffentlich gleich ein Album wird, mit vielen großartigen Songs wie die auf der aktuellen EP. Ich freue mich, dass die Musiker in der Bandszene von Wiener Neustadt angekommen sind, bereits jetzt ihren Stil gefunden haben, und wünsche ihnen viel Erfolg bei all ihren weiteren Projekten!  



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Corona (07.04.2018)

WERBUNG: Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrammstein kommen nach Wien
ANZEIGE
WERBUNG: Meshuggah - ReReleases
ANZEIGE