RAINBOW - Memories In Rock II

Artikel-Bild
VÖ: 04.04.2018
Bandinfo: RAINBOW
Genre: Hard Rock
Label: Minstrel Hall Music
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Ein echter RAINBOW Fan aus deutschsprachigen Landen wird sicherlich 2016 im November zugeschlagen haben, als nach vielen Jahren das erste Live-Album „Memories in Rock“ - mit Mitschnitten aus den Deutschland-Auftritten 2016 - auf den Markt kam. Jetzt stellt sich die Frage: „Was tun mit einem Live-Album mit beinahe identischem Titel und ähnlichem Hintergrund?“ Der Unterschied liegt nämlich auf den ersten Blick nur in der „II“ hinter dem Albumtitel, sowie in ein paar Songs, die es auf Nummer I nicht gab. Die Besetzung ist gleich, die Songs sind fast gleich (viel von DEEP PURPLE und alte, bekannte und wichtige RAINBOW Nummern) und der Live-Sound ist entsprechend gut. Mister Blackmore ist noch immer ein Meister auf der Gitarre, aber ein Ronnie Romero kommt nicht an Dio ran und die Band ist halt auch nicht das alte Lineup.

Hauptunterschied ist vor allem, dass das neue Album in UK mitgeschnitten wurde, dass die Band mehr Erfahrung sammeln konnte und dass nun „Soldier Of Fortune“ dabei ist, sowie „I Surrender“ oder „All Night Long.“ Insgesamt gesehen, kann ich im Prinzip fast 1:1 auf das Review verweisen, das mein Kollege 2016 geschrieben hat. Es gilt auch für dieses Live-Album. Hier zu finden.

HALT! Es gibt eine Ausnahme! Der neue Studio-Song „Waiting For A Sign“, der mit auf das Album gepackt wurde. Es ist seit über 20 Jahren die erste neue RAINBOW-Nummer. Gitarre und Keyboard/Orgel sind ganz im alten Stil, aber Ronnie Romero bringt einen neuen Vibe rein, da seine Stimme völlig anders klingt, als früher Dio, Bonnet oder Turner. Der Solo-Teil von Mr. Blackmore ist klassisch, trotzdem klingt die Nummer eher wie einer der vielen neuen Songs, die „retro“ sind, d.h. im Stil der damaligen Zeit eingespielt. Es ist die Frage, ob sich Fans der alten Zeit hier wieder finden.

Die Bonus DVD mit diversen Interviews und Backstage Clips möchte ich auch noch erwähnen, aber Achtung, es sind keine Live-Mitschnitte darunter, falls jemand diese auf der DVD vermuten sollte.



Ohne Bewertung
Autor: Lady Cat (04.04.2018)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Female Metal Voices Tour 2018
ANZEIGE