WIEGEDOOD - De Doden Hebben Het Goed III

Artikel-Bild
VÖ: 20.04.2018
Bandinfo: WIEGEDOOD
Genre: Black Metal
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

WIEGEDOOD – die Dritte!

Meine Wenigkeit attestierte Anfang 2017 "De Doden Hebben het Goed II" vier von fünf möglichen Punkten, und das mit dem Beisatz "…definitiv Lust auf mehr!" Knappe 14 Monate sind nun vergangen und WIEGDOOD (was so viel bedeutet wie plötzlicher Kindstod) veröffentlichen ihr drittes Full-Length-Album. Wetten bezüglich des Albumtitels sind leider keine eingegangen (siehe Review zu Album Nr. 2), doch der Namen "De Doden Hebben het Goed III" überrascht schon mal nicht. Doch gilt ähnliches auch für den musikalischen Inhalt?
Wie schon das letzte Mal werden dem Hörer vier Songs mit einer Gesamtspielzeit von 33 Minuten präsentiert. Dies ist allerdings nicht die einzige Gemeinsamkeit. Sowohl vom Songwriting als auch von der Produktion her hätten die zwei Alben definitiv kombiniert werden können – wenn man sie am Stück hört, merkt man nicht wirklich, dass man es mit einem neuen Output zu tun hat. Gleichzeitig könnte man Teil 3 auch als eine Mischung der Atmosphäre des ersten Albums mit der Aggression des zweiten betrachten. Kreativität und Innovation sehen jedenfalls anders aus, und die Beurteilung, ob die erneut kurze Spielzeit als Vor- oder Nachteil zu betrachten ist, bleibt auch jedem selbst überlassen.

Um nicht auf jene zu vergessen, die Album Nr. 1 und 2 nicht kennen: Hier noch einmal der Versuch, WIEGEDOODs Sound zu beschreiben:

  • WIEGEDOOD machen Black Metal. Sie erfinden musikalisch zwar immer noch nichts Neues und es gibt viele Wiederholungen, doch gerade das macht ihren Sound aus. Zusammengefasst: "Der Sound ist irgendwie banal, es klingt alles sehr ähnlich, es erinnert mich an irgendeine andere Band, aber … es ist ziemlich geil!"
  • WIEGEDOOD sind nach wie vor zu dritt, doch die Verwendung jeweils eines Gitarren- und Bass-Amps von beiden Saitenshreddern erzeugt einen herrlich homogenen Druck, sowohl live als auch auf Konserve. Die Produktion des Albums könnte somit tatsächlich einen plötzlichen Kindstod auslösen, also liebe Mütter: Vorsicht beim Konsumieren.
  • "De Doden Hebben het Goed III" hat den selben gewichtigen Nachteil wie Album II: Nach nur vier Songs bzw. 33 Minuten ist der ganze Spaß leider auch schon wieder vorbei (anders betrachtet, wer das Teil scheiße findet, es aber trotzdem aus irgendeinem Grund anhören muss, der wird sich wiederum freuen).


Captains Fazit:

Aufmerksame Leser werden bemerkt haben, dass diese Kritik sehr zwiespältig ausgefallen ist. WIEGEDOODs dritter Output ist zwar keinesfalls schlecht, doch wenn man die ersten beiden Alben kennt, so stellt sich doch eine gewisse Langeweile ein. So werden Anhänger des Slogans "More Of The Same" sicherlich ihre Freude mit "De Doden Hebben het Goed III" haben, doch wer darauf steht, dass sich eine Band weiterentwickelt und dadurch überrascht, kann auf WIEGEDOODs drittes Album getrost verzichten. Und das bedeutet schließlich dreieinhalb von fünf möglichen Punkten und nicht mehr wirklich Lust auf mehr…

 



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Captain Critical (23.04.2018)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE