EPICA - Attack On Titan

Artikel-Bild
VÖ: 20.07.2018
Bandinfo: EPICA
Genre: Symphonic Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

EPICA meets Attack On Titan... Kann es NOCH epischer gehen? Nope. Bereits Ende 2017 erschien die EP in Japan, nachdem der gute Revo (Mastermind von LINKED HORIZON, die die AOT-Songs vertonen etc.) EPICA backstage nach ihrem Konzert in Japan überrascht und sie höchstpersönlich um eine Cover-EP mit englischen Versionen gebeten hatte. Attack On Titan ist wohl der kommerziell erfolgreichste Anime seit Death Note und dementsprechend ließen sich die Holländer nicht zwei mal bitten.

Als Anime-Fan kenne ich natürlich die Original-Songs und liebe sie auch abgöttisch. Was den Tracks allerdings abgeht, ist eine ordentliche Produktion. Die Drums wirken leider Gottes wie eine geleerte Cornflakes-Packung und das wirkt sich bei derart epischen Tracks ziemlich negativ aus. Nun haben wir mit EPICA, die seit Jahren wahnsinnig fette Produktionen abliefern, das EXAKTE Gegenstück vorliegen... Die EP bildet keine Ausnahme und so ballert das erste Opening "Crimson Bow And Arrow" mit voller Wucht aus den Boxen. Aus dem symphonischen Bereich gibt es für mich aktuell KEINE Band, die so eine Produktion auffährt - Wahnsinn! Die Jungs und das Mädel haben sich stilistisch sehr nah am Original gehalten, obgleich Mark natürlich hin und wieder seine Growls auspackt. Etwas schade finde ich, dass die ursprünglich deutschen Passagen (z.B. "Seid ihr das Essen, nein, wir sind die Jäger") nicht in jener Sprache zum Ausdruck gebracht wurden. Das ist allerdings nur ein kleiner Wehrmutstropfen, denn EPICA veredeln die Songs in einzigartiger Weise und lassen mich echt grübeln, ob sie die Original-Tracks nicht sogar toppen. Der japanische Flair macht aber am Ende doch noch was aus, gerade im Anime Sektor. Dennoch kann ich hier ansonsten KEIN Haar in der Suppe finde. Wenn du eine perfekte englische Version der drei bisherigen Openings + einen Track der Opening-EP haben möchtest, dann findest du sie hier vor! 

Selbst die unter euch, die Animes NICHTS abgewinnen können, werden diese EP lieben, sofern sie EPICA bzw. dem Symphonic Metal nicht abgeneigt sind. Würde hier nicht bekannt sein, dass es sich um Cover handelt, würde es auch niemand merken. Es könnten schlichtweg auch eigens komponierte Songs sein und so ergibt es durchaus Sinn, dass Revo die Truppe für diese EP ins Auge gefasst hat. Als Anime- UND EPICA-Fan werde ich hier zu 110% abgeholt und kann hier nichts anderes tun, als eine fette Kaufempfehlung auszusprechen!



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Sonata (01.08.2018)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Rockhouse Bar
ANZEIGE