ROTTING CHRIST - Under Our Black Cult

Artikel-Bild
VÖ: 06.07.2018
Bandinfo: ROTTING CHRIST
Genre: Extreme Metal
Label: Peaceville Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Trivia

Die Griechen von ROTTING CHRIST sind schon drei unglaubliche Jahrzehnte im Geschäft, was läge da näher, als ein kleines Package zu schnüren, um damit die guten alten Zeiten hochleben zu lassen? Nichts, und so wird dem geneigten Fan "Under Our Black Cult" präsentiert. Das 5-CD-Deluxe-Set besteht aber nicht nur aus fünf CDs, sondern beinhält auch eine 72 Seiten starke Chronik vom "The Cult Never Dies"-Autor Dayal Patterson über die ersten Jahre der Band. Dazu gibt es Interviews der Band selbst, aber auch Metal-Persönlichkeiten wie u.a. Nergal (BEHEMOTH) oder Fernando Ribeiro (MOONSPELL) kommen zu Wort.

"Under Our Black Cult" ist wahrhaftig eine Vollbedienung für Sammler/Fans: Auf CD 1 finden sich seltene Rehearsal-Tracks, die vollständigen Demos "The Other Side Of Life", "Satanas Tedeum" und "Ade's Winds", während CD 2 unter anderem die kultige EP "Passage To Arcturo" enthält. CD 3 wiederum entspricht nicht nur dem Debüt-Album "Thy Mighty Contract", sondern enthält auch noch die zwei Tracks "Visions Of The Dead Lovers" und "The Mystical Meeting". CD 4 ist das sagenumwobene "Non Serviam", das 1994 erschien und ROTTING CHRIST langsam aber sicher zu einer der wichtigsten Black Metal-Bands im europäischen Süden machte. Und CD 5? Genau, Live-Tracks dürfen in solch einer Sammlung natürlich auch nicht fehlen!

Bei dieser Fülle ist es nicht verwunderlich, dass einige der Songs (in verschiedensten Versionen) mehrfach vorkommen, doch das sollte hartgesottene ROTTING CHRIST-Supporter definitiv nicht stören. Es muss allerdings betont werden, dass diese Compilation – abgesehen von drei Promo-Tracks für das dritte Album "Triarchy Of The Lost Lovers" auf CD 1 – ausschließlich Material der ersten sieben Jahre beinhält, neben diversen Demo-Aufnahmen eben auch die ersten zwei Full-Length-Alben.


Captains Fazit
Für Die-Hard-Fans und Sammler dürfte "Under Our Black Cult" sowieso höchst interessant sein und Freunde des rüden 80er-Jahre Black/Death-Sounds sollten dem Teil unbedingt mal ihre Aufmerksamkeit schenken. Wer die Band aber (noch) nicht kennen sollte, greift vielleicht besser zu aktuelleren Alben von ROTTING CHRIST, um mit der Materie vertraut zu werden. Denn was auf diesem Geburtstags-Package geboten wird, ist natürlich nicht mehr ganz zeitgemäß und somit kein idealer Appetizer für zukünftige Fans. Doch hochklassige ROTTING CHRIST-Einstiegs-Alben gibt es sowieso genug ("Rituals", "Kata Ton Daimona Eaytoy", "Aealo", "Sanctus Diavolos" etc.) … spätestens, wenn ein neues Album das Licht der Welt verdunkelt.
 



Ohne Bewertung
Autor: Captain Critical (04.08.2018)

WERBUNG: Leprous – Pitfalls
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE