DARK SKY - Once

Artikel-Bild
VÖ: 17.08.2018
Bandinfo: Dark Sky
Genre: Hard Rock
Label: Metalapolis Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Seit sechs Jahren war es relativ still um die Mannen von DARK SKY, doch 2018 sollte das Jahr werden, in dem die Truppe in neuem Glanz erstrahlt. Den Grund dafür soll das Package "Once" liefern, das sowohl sechs neue Songs, als auch neun Live-Songs auf CD & DVD enthält. Nach sechs Jahren wünscht man sich natürlich unweigerlich einen neuen Longplayer, doch vielleicht kann das Package ja was! Die folgenden Zeilen verraten euch mehr...

Beginnen wir mit dem CD-Teil und hier werde ich vor allem Bezug auf die sechs neuen Songs nehmen, denn die neun Songs von der CD sind dieselben Live-Versionen wie auf der DVD. Ob ich unter sechs neuen Tracks jetzt wirklich ein Intro wie "Into The Arena" gebraucht hätte, zweifle ich sehr stark an. An und für sich ist das kurzweilige Stück zwar stimmig und bildet eine einigermaßen gute Brücke zum ersten richtigen Song "Once", aber nochmal: Bei nur sechs neuen Songs kann man ein INTRO de facto schon mal abziehen. Bleiben also fünf Songs. Der Titeltrack marschiert in gewohnter DARK SKY Manier nach vorn, bietet hier und da durchaus spacig anmutende Sounds. Die instrumentalen Parts sind tatsächlich das Beste an dem Song, denn einen prägnanten Refrain konnte man hier leider nicht kreieren. Stelle ich hier den Vergleich zu Openern der vorangegangenen Alben an, lässt mich der Refrain nur ein müdes Gähnen ausstoßen. "When The Rain Begins To Fall" ist im übrigen auch kein neuer Song, sondern ein Cover, was ja seinerzeit mit "Maniac" auch ganz gut funktioniert hat. Ähnlich gut funktioniert es auch hier, denn der Sound des Originals bildet durchaus eine passende Fusion mit dem Sound der Truppe. Dennoch hätte ich mich über mehr neues Material an dieser Stelle mehr gefreut. "Reasons" verkörpert den zweiten neuen Song, der einen balladesken Beginn hinlegt und folglich etwas Fahrt aufnimmt, nur um dann wieder auf die Bremse zu treten. Dennoch gefällt mir die Atmosphäre in den Strophen und Frank liefert eine sehr energetische Leistung ab. Der Chorus ist sehr simpel gehalten und durchaus Mitgröltauglich. Auch hier erreicht man insgesamt nicht wirklich die starke Qualität der vergangenen Longplayer, auch wenn ich mit dem Song wärmer geworden bin als mit dem Titeltrack. "Final Day" ist mit seinen zweieinhalb Minuten leider nix Halbes und nix Ganzes. Eigentlich eine wirklich schön gestaltete Ballade, doch kaum ergreift sie dich, ist sie auch schon zu Ende. Da hätte durchaus mehr Mühe reinfließen dürfen, auch wenn manchmal in der Kürze die Würze liegt. Hier wäre mehr Spielzeit von Vorteil gewesen, denn so schafft es der Track leider nur ein einziges mal, seinen durchaus schönen Refrain vorzutragen. Hier hat man viel Potenzial verschenkt. "Gladiators On Ice" ist dann als Abschluss erneut ein instrumentaler Track und da muss ich doch ehrlich gestehen, dass ich extremst enttäuscht bin. Man bewirbt das Ding mit "SECHS neuen Songs" und am Ende hat man irgendwie zweieinhalb neue Songs, wenn man es knallhart runterbricht. Das ist doch sehr sehr mager nach sechs Jahren Wartezeit.

Kommen wir zur Live-DVD. Hier steckt natürlich keine fette Produktion drin, denn DARK SKY ist schlichtweg keine große Band, aber für die gegebenen Mittel liefert man ein wirklich passables Bild und verschiedene Kameraperspektiven. Auch der Sound ist außerordentlich gut und bereitet mir Spaß. Das Publikum wirkt insgesamt etwas müde und natürlich ist der Auftritt mit neun Songs relativ kurz, doch für einen simplen Live-Output hat man hier wirklich ein nettes Gimmick geschaffen, das Freude zu erzeugen weiß.

Als gesamtes Package kann ich "Once" aber nicht ganz so positiv bewerten. Schön, dass man kein simples Best Of verwurstet, sondern "neue" Songs auf die Scheibe packt, aber bei sechs angekündigten Songs ist das Endresultat wirklich mehr als enttäuschend, zumal diese Songs dann nicht mal aus dem obersten Regal stammen. Ich vermag nicht zu sagen, ob das nur unreleaste Tracks sind, die man aus dem Archiv gefischt hat, aber sie klingen insgesamt nicht so, als wäre viel Arbeit rein geflossen. Ich habe das letzte Studiowerk von DARK SKY außerordentlich gut bewertet und liebe diese Platte wirklich. Hierbei handelt es sich also nicht um einen klassischen Verriss. Ich finde das Material einfach zu schwach, gemessen an der Wartezeit nach dem letzten Album. Vielleicht muss man sich daran gewöhnen, dass eine kleine Band, die das Ganze nicht hauptberuflich macht am Ende des Tages nicht mehr so ein Pensum gehen kann. Abgesehen von einer netten Live-DVD bleibt hier aber einfach nicht viel übrig und so ehrlich möchte ich "Once" dann auch bewerten.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: Sonata (21.08.2018)

WERBUNG: KORN - The Nothing
ANZEIGE
WERBUNG: AS I LAY DYING - Shaped By Fire
ANZEIGE