ANGRY NATION - Embracing The Collapse

Artikel-Bild
VÖ: 08.09.2018
Bandinfo: ANGRY NATION
Genre: Death / Thrash Metal
Label: Wolfblood Production
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

ANGRY NATION sind wieder da. Und sie sind wütend! Und laut! Schweigen und dezentes Anecken war ja noch nie die Gangart der österreichisch-italienischen Mischtruppe und auch auf "Embracing The Collapse" wird hier keineswegs auf leiseren Sohlen getanzt. Was vor zwei Jahren mit "The Fail Decade" (Review dazu hier) als harsche Kritik und Gepolter gegen bestehende Strukturen, Gesellschaft und Politik begann, wird nun in einem brachialen Death-Thrash-Gewitter fortgeführt. Und immer feste drauf, das aber mit Stil!

ANGRY NATION war noch nie der Sound von halben Sachen. Zumal sie sich bei "Embracing The Collapse" noch mehr auf ihr Kerngeschäft besinnen als beim 2016er Vorgänger "The Fail Decade". Dort hat der ein oder andere melodische Schnörkel und anderweitige Raffinessen im Songwriting für hörenswerte Ablenkung gesorgt. Was nun aber nicht bedeuten soll, dass der vorliegende Silberling an Qualität eingebüßt hat! Keineswegs, denn das, was was das etwas verharmlosende Melodiengeschmeichel an positiver Attitüde mit sich gebracht hatte, wurde nun durch absolute und dennoch abwechslungsreiche Direktheit und brachiale Ehrlichkeit ersetzt. Keineswegs sind dabei die einzelnen Songs nach Schema F und mit derselben Riffstaffelung gestrickt und obwohl die Scheibe weit mehr aus einem Guss wirkt, ähnelt keiner der Songs dem anderen weit genug, um auch nur einen der Tracks als belanglos oder als Schatten des anderen abzutun. 

Mit Erfolg bemüht, den treibenden Druck durch death-lastige Frontangriffe und jeder Menge punktierter Riffs aufrechtzuerhalten, kann ANGRY NATION auf der neuen Scheibe nichts anderes als abwechslungsreiches Vollgas, gespickt mit Nackenbrecher-Groove und ständigen, aber nicht gehetzt wirkenden Tempowechseln. Die Herren klauben sich offensichtlich das Beste vom Vorgänger-Album heraus, stauben ein wenig die "positiven" Triebe ab und rauschen mit dem Kern von allem an. Death-Thrash in Reinform, aber ohne jegliche plumpe Vergleichbarkeit oder zu banales, zu einfach gestricktes Song-Machwerk. 

Einen oder mehrere Tracks nun, ist an dieser Stelle müßig und wäre in der Wahl ohnehin kaum möglich, da jeder einzelne der elf Songs jegliche Prüfung bestehen würde. Für all jene, die sich auch über inhaltsträchtige Texte freuen, liefert ANGRY NATION hier noch einmal einen bemerkenswerten Bonus. Einziger Tipp: Aufdrehen! Laut kommt die Scheibe so richtig zu voller Blüte. Kurzum: "Embracing The Collapse" liefert keine Schwachpunkte oder Belanglosigkeiten. Hier wird auf straightester Linie gezeigt, wie man Qualität und Krach verbindet. Saubere Leistung!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Lisi Ruetz (21.09.2018)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE