DYNAZTY - Firesign

Artikel-Bild
VÖ: 28.09.2018
Bandinfo: DYNAZTY
Genre: Hard Rock
Label: AFM Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Es ist nicht leicht, als Rockband in Skandinavien an die Spitze zu gelangen. Noch schwerer ist es, sich dort auch zu behaupten. Seit 2009 mischt dort (nämlich an der Spitze) eine äußerst kreative und musikalisch sehr interessante Band mit: DYNAZTY, die auf ihren ersten beiden Alben reinrassigen Hard Rock, angelehnt an die großartigen Achtziger Jahre, präsentierten. Mit „Sultans Of Sin“ wurde deutlich an Härte zugelegt, es flossen Sleaze-Elemente ein, die anscheinend von den Fans wohlwollend aufgenommen wurden. Wieder leicht verändert überraschten DYNAZTY mit deutlicher Metal-Schlagseite 2014 („Renatus“) und 2016 („Titanic Mass“) und mit dem Wechsel zu Spinefarm Records. Für das nunmehr vorliegende sechste Album unterzeichneten die Mannen um Frontmann Nils Molin bei AFM Records und der Stil änderte sich zu reinrassigem Melodic Rock bester schwedischer Güte.

Vergessen wurde bei allen Änderungen nie auf eingängige, massentaugliche Melodien und das ausgeprägte Talent, Ohrwürmer von erstklassiger Qualität zu schreiben. Schon der Opener (gleichzeitig die erste Single) „Breathe With Me“ deutet darauf hin: ein feinpolierter, hochmelodischer Melodic-Kracher mit überraschenden Hooklines und einem Refrain, der sofort zündet. „The Gray“ ist ein interessant aufgebauter Song, der sich zu einem wahren Juwel entwickelt. Der härteste Track ist „The Arms Of A Devil“, der live ein wahrer Hammer sein wird. „My Darkest Hour“ und „Ascension“ kommen vom Tempo etwas langsamer daher, klingen sogar etwas düster, aber fallen keineswegs ab, was die Qualität betrifft. Der Titelsong und „Let Me Dream Forever“ warten mit geschickt eingebauten Synthesizerklängen auf, rocken aber gewaltig und überzeugen wie auch die restlichen Songs mit Coolness und Spielfreude, wie man es nicht oft hört. Darüber das überragende Organ des Ausnahmesängers Nils Molin. 
„Firesign“ wartet mit einer unglaublichen Hitdichte auf, sodass DYNAZTY weiterhin an der absoluten Spitze der skandinavischen Rockszene stehen.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (26.09.2018)

WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE