FEDERAL CHARM - Passenger

Artikel-Bild
VÖ: 14.09.2018
Bandinfo: Federal Charm
Genre: Rock
Label: Cargo Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Knapp drei Jahre ist es her, dass FEDERAL CHARM ihr letztes Album "Across The Divide" herausgebracht haben; ein Album das mich damals mit seiner Frische und Unbedarftheit ziemlich begeistert hat.

Drei Jahre, einen neuen Drummer und einen neuen Sänger später präsentiert das Quartett aus Manchester sein drittes Album "Passenger", und Boy! - haben die sich verändert. FEDERAL CHARM sind erwachsen geworden. Der allgemeine Sound ist immer noch fest im Classic Rock verankert, klingt im Vergleich zum Vorgängeralbum roher, mächtiger, mutiger und ausgefeilter. Die Stimme von Tom Guyer passt perfekt dazu, bringt er doch eine große Portion Selbstbewusstsein in die z.T. bissigen, nachdenklichen und kritischen Tracks.

Schon mit dem Opener "Swing Sinner" untermalt er stimmlich die beklemmende und gereizte Stimmung, die sich durch den Track (über einen Jungen, der auf die schiefe Bahn gerät) zieht. "Choke" geht danach fast in einen LED ZEPPELIN-esken Anstrich über; ein Song, dominiert von großartigen Stop-Starts, treibenden Riffs (der großartige Paul Bowes) und dem Können vom neuen Drummer Josh Zahler. "Nowhere Is Home" wechselt dann wieder ein wenig die Richtung, klingt entspannter und lässt einen auf dem eingängigen Refrain dahintreiben. "Concrete Creature" besticht durch seine Blues-ig akustischen Gitarren, den hypnotischen Toms und den wuchtig schleppenden Sound.

"Halo" hingegen erinnert schon fast wieder ein wenig an den Sound von "Across The Divide". Zwar drücken Paul Bowes und Josh Zahler wieder ihre unverkennbaren Stempel auf den Track, jedoch schwingt hier ein Hauch mehr Leichtigkeit mit. "Parting Words", das Schlusslicht dieses Albums, ist eher eine Schluss-Lavalampe; psychedelisch mit verführerisch klingenden Gitarren, dann wieder mit prügelnden Drums und schweren Riffs. Ein Auf und Ab, das einem nochmal so richtig den abwechslungsreichen Klang von FEDERAL CHARM unter die Haut jagt.

Alles in allem hat sich die Band mit "Passenger" und dessen härteren Sound enormst weiter entwickelt, signalisieren, dass sie ganz oben mitmischen möchten. Zusammen mit MOLLY HATCHET wollen sie sich im Dezember live weiter in die Herzen des UK-Publikums spielen. Bleibt abzuwarten, ob FEDERAL CHARM es auch über den Channel hinweg schaffen.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Betti Stewart (06.10.2018)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE