BETZEFER - Entertain Your Force Of Habit

Artikel-Bild
VÖ: 21.09.2018
Bandinfo: BETZEFER
Genre: Groove Metal
Label: Metalville
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Let’s Fetz sprach der Frosch … und legte BETZEFER auf. Aber widmen wir uns schnell den harten Fakten bevor wir – eventuell – in Begeisterungsstürme ausbrechen. Meine erste Begegnung mit BETZEFER soll nun also mit ihrem vierten Album „Entertain Your Force Of Habit“ stattfinden. Einen neuen Sänger gibt es auch, gemein - wie soll ich den denn hier Vergleichen? Also schnell ein paar ältere Songs angehört, ich werde gewahr, dass sie grooviger geworden sind und der ehemalige Sänger Avital Tamir, welcher sich nun mehr dem Folk mit seiner Combo OSOG widmen soll, ein tieferes und raueres Knurren von sich gab.

BETZEFER, deren Namen übersetzt schlichtweg "Schule" heißt, haben ihre Hausaufgaben aber definitiv gemacht. „Entertain Your Force Of Habit“ prescht los wie ein Gepard, der sich auf seine Beute stürzt, volles Tempo ohne Verschnaufpausen, lediglich auf sogenannte Hooklines scheinen sie vergessen zu haben. Weder in den Refrains noch in den Melodien findet sich ein tatsächlicher Wiedererkennungswert, und irgendwie klingt alles ähnlich aber trotzdem nicht ganz gleich. Durchaus kommen auch Erinnerungen an PANTERA hoch, womit sie bei mir sowieso mal ein Stein im Brett haben.

Wie dem auch sei - „Entertain Your Force Of Habit“ macht genau das, es unterhält - und das nicht schlecht. Man kommt in Headbang-Laune und bekommt durchaus Lust, das Album immer wieder zu hören. Text und Rhythmus von „Never Been“ sollen mich persönlich in ihren Bann ziehen, hier finde ich dann im Musikvideo aber auch ein kleines Manko. Nämlich Rapper-Allüren des Sängers, die mir bei dieser Musikrichtung nicht immer gefallen, und auch der Umstand, dass der Sänger während des Roadtrips in roter Karre völlig ausflippt während seine Bandkollegen scheinbar gelangweilt oder doch eingeschlafen um ihn rum hocken, trübt das Bild der Energie ein wenig. Eventuell aber ein Geniestreich, wenn man den Text bedenkt.

Die Hand für einen Trip „Hand In Hand To Hell“ sollte man BETZEFER aber durchaus reichen, persönlich harre ich nun gespannt jenem Tag, an welchem ich sie einmal Live sehen werde.

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Pixie (21.10.2018)

WERBUNG: Mass Worship – Mass Worship
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE