MONUMENTS - Phronesis

Artikel-Bild
VÖ: 05.10.2018
Bandinfo: MONUMENTS
Genre: Progressive Metal
Label: Century Media Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

"Phronesis" bedeutet im Griechischen Vernunft, Klugheit oder auch bedachtes Handeln und ist seit Oktober auch der Titel des dritten Albums der Progressive Metal-/Djent-Formation MONUMENTS. Vier Jahre ließ sich die Band aus London für den Nachfolger ihres Meisterwerks "The Amanuensis" Zeit und kann mit "Phronesis" nahtlos an den musikalischen Zenit anknüpfen.

"A.W.O.L." ist der düstere Einstieg in das knapp 40-minütige Album und Ausblick auf das, was in den nächsten Minuten folgen soll: Komplexe Riffs treffen hier auf ausgereifte Melodien, eingängige Hooklines und die charakteristische Stimme von Frontmann Chris Barretto, der sowohl mit cleanem Gesang wie auch den auf "Phronesis" nicht mehr ganz so häufig vorkommenden Screams punktet. "Stygian Blue" zeichnet sich ebenso durch höchste Melodik und Eingängigkeit aus und besticht durch einen Refrain, der nicht zuletzt aufgrund der gesanglichen Darbietung Barrettos sofort hängen bleibt. "Mirror Image" ist mein absoluter Favorit des Albums. Bereits beim erstmaligen Anhören hat sich der Song in meinen Gehirnwindungen festgesetzt und vor allem der Refrain begleitet mich seither als regelmäßiger, aber willkommener Ohrwurm. Abgesehen vom unglaublichen Ohrwurm-Charakter bietet der mit Abstand poppigste Song des Albums auch einiges an Komplexität. MONUMENTS beweisen nicht nur hier erneut, dass sie es verstehen, typisch vertrackten Djent mit dem gewissen Maß an Melodik ineinander greifen zu lassen und so für enorme Eingängigkeit zu sorgen.

Und genau dadurch zeichnet sich "Phronesis" aus: vertrackte Strukturen, die aber mit genug Melodien kombiniert werden, um sofort zugänglich zu sein und so im Endeffekt wieder ein großes, melodiöses und einnehmendes Ganzes ergeben. Eingängige Komplexität sozusagen. Anhören!

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Angelika Oberhofer (13.01.2019)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE