RUNEMAGICK - Evoked From Abysmal Sleep

Artikel-Bild
VÖ: 20.07.2018
Bandinfo: Runemagick
Genre: Death/Doom Metal
Label: Aftermath Music
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

RUNEMAGICK sind als Veteranen und Legenden des schwedischen Doom/Death-Genres zu bezeichnen. Seit dem Vorgänger "Realm Of The Living Dead" sind vier Jahre vergangen, doch "Evoked From Abysmal Sleep"" knüpft genau dort an, wo "Realm Of The Living Dead" aufgehört hat. Für mich sind RUNEMAGICK die MOTÖRHEAD des Doom/Death. Man weicht keinen Zentimeter von der eigenen Linie ab, überzeugt aber mit Authentizität und einer durchwegs hohen Qualität des Dargebotenen.

Die drei Schweden haben den Groove wahrhaftig inhaliert. Der Titeltrack "Evoked From Abysmal Sleep" walzt zunächst über einen hinweg, bis eine drohend-düstere Atmosphäre einsetzt, nur um wieder von walzenden Riffs abgelöst zu werden. Die Vocals sind im Death-Bereich zu verzeichnen. Melodische Komponenten gibt es dabei nicht. Generell variieren RUNEMAGICK zwischen walzendem Groove und der Langsamkeit des Doom Metals. Nicht selten nützt man beide Stilelemente innerhalb eines Songs wie z.B. bei "Runes Of The Undead". Sehr düster geht man beim betont zähen und mystischen "Wisdom Keepers" vor, während "An Anthem Of Olden Magic" den Hörer bisweilen mit dezenten Gitarrenmelodien umgarnt. Schneller als bei "Tomb To Womb" werden RUNEMAGICK nie. Und das ist auch gut so, denn Highspeed steht hier bewusst nicht auf dem Programm. 

Wer traditionellen Doom/Death mag, kommt an RUNEMAGICK nicht vorbei. Natürlich sind die Innovationen spärlich gesät und auf einen Überraschungsmoment wartet man vergeblich, doch qualitativ ist das alles mindestens gutklassig. Das Ehepaar Rudolfsson scheint diese Musik wirklich zu lieben und das hört man auch. Wer seinen Doom Metal mit wenig Melodie, aber viel Dunkelheit und tödlichen Elementen mag, der ist hier goldrichtig. 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: El Greco (22.01.2019)

WERBUNG: Area 53 Festival 2019
ANZEIGE
WERBUNG: FLESHGOD APOCALYPSE - Veleno
ANZEIGE