ZEBRAHEAD - Brain Invaders

Artikel-Bild
VÖ: 08.03.2019
Bandinfo: ZEBRAHEAD
Genre: Punk Rock
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Selten haben die Jungs von ZEBRAHEAD sich so viel Zeit gelassen wie zwischen "Walk The Plank" und dem neuen Werk "Brain Invaders". Fast vier Jahre sind ins Land gezogen, doch diese Zeit wollte man sich schlichtweg auch nehmen, um perfektionistisch an allen Details schrauben zu können. Das Ergebnis liefert uns ganze 14 neue Songs, die entdeckt werden wollen. Für mich würde es schwierig werden, das vorangegangene "Walk The Plank" in seine Schranken zu weisen, so gehört es für mich musikalisch zum Besten, was die Poppunk Szene überhaupt hervorgebracht hat und das will was heißen!

Fangen wir an! "When Both Sides Suck, We're All Winners" nimmt die Härte mit, die auch das Vorgänger Album im großen Maße ausgespielt hat. Die aggressiv vorgetragene Strophe lässt einen noch aggressiveren Chorus folgen, der sich gleichzeitig als Ohrwurm entpuppt. Schön, dass ZEBRAHEAD sich nicht selbst weichspülen und uns mit Wucht ins Album einführen. "I Won't Let You Down" wurde mit einem interessanten Upbeat ausgestattet und die verzerrten Vocals von Ali in den Strophen geben dem Song einen ganz eigenen Charakter. Matty ist mittlerweile ebenfalls zu einem beachtlichen Sänger herangewachsen, der dieses antreibende Stück zu veredeln weiß. Die zwei Singles "We're Not Alright" und "All My Friends Are Nobodies" offenbaren einen sehr ordentlichen Groove und ersterer ist wirklich ein klassischer Poppunk Song, wie er im Buche steht. SUM 41 lässt grüßen und das soll als Kompliment gewertet werden! "You Don't Know Anything About Me" schaut dann etwas über den Tellerrand und präsentiert uns Ska-Punk vom Allerfeinsten. Ein wahnsinnig verspielter Song, der durch die Addition der Bläser eine tolle Stimmung zu erzeugen weiß. Vor allem verlieren ZEBRAHEAD nie ihren persönlichen Vibe, egal wie viele Elemente sie den Songs hinzufügen und das ist auch eine Kunst, wie ich sie selten erlebe!

"Chasing The Sun" entführt uns mit seinem "Chucka Chucka" Beat in eine durchaus exotisch anmutende Richtung. Die Jungs sind sich für kein Experiment zu schade und die Detailverliebtheit innerhalb der Songs fällg extrem hoch aus. Allein die ganzen Beat-Ergüsse, die Ed uns mit auf den Weg gibt, sind teilweise subtil, bieten aber ganz großes Kino! "Up In The Smoke" nimmt sich nicht sehr ernst und die Sounds der erklingenden Haschpfeife machen deutlich, was uns dieser Song mit auf den Weg geben will. Der Reggaeartige Sound gibt auch diesem Track ein experimentierfreudiges Gesicht und die diversen Duelle zwischen Ali und Matty werden schlichtweg perfekt in Szene gesetzt. Das balladesk anmutende "Take A Deep Breath (And Go Fuck Yourself)" zeigt ZEBRAHEAD von ihrer emotional angehauchten Seite und besonders die Steigerung der Intensität von Sekunde zu Sekunde ist der Truppe hier außerordentlich gut gelungen. Trotz ruhiger Gangart strahlt der Song eine emotionale Wucht aus, die den Hörer zwangsweise mitzureißen weiß. Dem gegenüber steht das extrem aggressive "Ichi, Ni, San, Shi" . Hier bekommen wir 100% Ali und der haut hier einen Rhythmus raus, der mich in den Schwindel treibt. Ein Mann, der den Groove einfach auf der Zunge trägt. 

An "Walk The Plank" mag "Brain Invaders" nicht ganz rankommen, aber das muss es auch gar nicht. Die Wartezeit hat sich gelohnt und liefert uns ein wirklich grandioses Ergebnis. Die Lyrics sind hier sogar etwas mehr on point als auf dem von mir vielgelobten Vorgänger und die 14 Songs vergehen tatsächlich wie im Nu. So bietet man uns also eine kurzweilige Platte, die gute Laune verbreitet, zum Nachdenken anregt und uns selbst ebenso anzutreiben weiß. Ein Rundum-Sorglos-Paket, wie ich es nennen würde. Ich hoffe, dass wir nicht weitere vier Jahre auf einen neuen Release warten müssen, denn so gut wie keine Band schafft es in diesem Genre, gelungene Experimente zu implementieren und gleichzeitig den eigenen Sound weiterhin zu prägen. Chapeau ZEBRAHEAD! 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Sonata (05.03.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: CHILDREN OF BODOM - Hexed
ANZEIGE