MÖTLEY CRÜE - The Dirt Soundtrack

Artikel-Bild
VÖ: 22.03.2019
Bandinfo: MÖTLEY CRÜE
Genre: Glam Rock
Label: Eleven Seven Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

2015 haben MÖTLEY CRÜE ihren Rückzug von den Bühnen dieser Welt angekündigt, und dafür die letzten Jahre an der Verfilmung ihrer Biographie „The Dirt“ gearbeitet. Diese wurde erst unlängst auf Netflix veröffentlicht, und konnte größtenteils positive Reaktionen hervorrufen, wie man auch hier bei uns nachlesen kann.

Der dazugehörige Soundtrack besteht zum größten Teil aus einer Best-Of Zusammenstellung, die ausschließlich Songs von den fünf  Alben enthält, die sie in den 1980er Jahren herausgebracht haben. Dazu gibt es noch vier neue Nummern zu hören, die eigentlich den interessanteren Teil von „The Dirt“ ausmachen sollten. Doch leider ist deren Qualität, vor allem im direkten Vergleich zu den alten Stücken, erschreckend schwach. Gleich beim Titeltrack und Opener fällt der Gesang von Vince Neil äußerst negativ auf, und der schreckliche Refrain versetzt dem ohnehin schon nicht aufregenden Song endgültig den Todesstoss. Die restlichen drei neuen Stücke befinden sich dann am Ende des Albums, beginnend mit „Ride With The Devil“, das zunächst tatsächlich sehr stark an RAGE AGAINST THE MACHINE erinnert, danach jedoch jegliche Energie verliert und nur mehr tröge vor sich hin plätschert. „Crash And Burn“, die wohl beste neue Nummer, ist ein klassischer Rockstampfer geworden, bei dem eigentlich nur der Gesang wieder negativ heraus sticht. Den absoluten Tiefpunkt hat man sich jedoch bis zum Schluss aufgehoben, denn die Coverversion des MADONNA Hits „Like A Virgin“ ist wirklich so dermaßen übel, muss man gehört haben, um es zu glauben. 

Am Ende bietet der Soundtrack zu „The Dirt“ eine Mischung aus alten Hits und neuen Flops, weshalb sich eine Anschaffung wohl nur für absolute Die-Hard CRÜE Fans wirklich lohnen dürfte. 



Ohne Bewertung
Autor: bender (09.05.2019)

WERBUNG: Rock Shock Theater
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE