SIAMESE - Super Human

Artikel-Bild
VÖ: 24.05.2019
Bandinfo: SIAMESE
Genre: Metalcore
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die dänische Pop – Metal – Band SIAMESE startet, nachdem ihr erstes Album „Shameless“ sehr erfolgreich war, mit einem weiteren namens „Super Human“ durch. „Shameless“ erschien im Jahr 2017 und hat R&B Elemente mit Metalcore gekonnt verbunden. Die Band bindet auch Pop – Bausteine in ihre Musik ein. Nach dem Erfolg des Erstwerks verbreitete sich der Bandname und ihr Ruf auch weit über Dänemark hinaus.

Mit „Super Human“ möchten die Jungs am Erfolg anknüpfen. Prinzipiell wird dort weitergemacht, wo beim letzten Album aufgehört wurde. Der Song „B.A.N.A.N.A.S.“ greift Lyrics von Gwen Stefani auf und bietet dem Zuhörer chorähnlichen Gesang. Beim Titeltrack holt sich das Quartett Unterstützung von Olivio. „Unified“ soll eine Hommage an LED ZEPPELIN und LINKIN PARK sein. Generell besitzen alle Lieder charakteristische Refrains und verschiedene Genres, die perfekt miteinander verbunden werden und miteinander harmonieren. „Not Coming Home“ steht im Zeichen des Singalong Tunes. Die Band hat oft diese letzte Nummer als Intro bei Gigs gespielt, nun ist er auf dem Album als vollständiger Song zu finden. Die Bandmitglieder meinen, dass dies der „heaviest“ Track auf der Scheibe ist. Elektronische Aspekte lassen sich in jedem Song auf dem Gesamtwerk wiederfinden. Vocalist Mirza Radonjica – Bang bietet seinen Zuhörern ein breites Spektrum an Gesangsvariationen, welche energiegeladen sind und gleichzeitig eine emotionale Seite besitzen. Der Sänger verbindet ebenfalls gekonnt viele Gesangsstile miteinander. 
Zusammengefasst, schafft es die Band die Balance zwischen hart und soft zu halten und knüpft mit „Super Human“ an bereits erfolgreichen Leistungen an. 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Corona (21.05.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE