DOOMBRINGER - Walpurgis Fires LP/CD

Artikel-Bild
VÖ: 07.03.2019
Bandinfo: DOOMBRINGER
Genre: Death/Doom Metal
Label: Nuclear War Now!
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Willkommen zur Walpurgis Nacht, in der einfache Menschen den Schutz vor den furchteinflößenden Hexen suchen. Das Feuer lodert, die Tanzrituale beginnen und die Teufelsanbeter beschwören mit ihrem Zauber das Böse herauf. In ihrem neuen Album „Walpurgis Fires“ legt die polnische Band DOOMBRINGER ihr Hauptaugenmerk auf diese gruselige Nacht der Unterwelt und gehen dem sagenumwobenen Fest auf den Grund. 


Ein leises Feuerknistern dient als kurzes Intro bevor der Einbruch der Dunkelheit das Land heimsucht. Ein mächtiges Trommelgewitter mit klassischen Black Metal Riffs leiten das Fest des Teufels ein. Der Musikstil des Vierergespanns orientiert sich bei „Agend del Aquelarre“ an Doom um die mystische Atmosphäre aufrecht erhalten zu können.  Man sollte sich jedoch nicht an die simplen Gitarrenmelodien gewöhnen, denn hinter jeder Ecke lauert ein hektischer Trommelwirbel, der die Stimmung des Lieds ins Chaos versinken lässt. 
Das Blut kocht in den Adern und im Kreis der feurigen Walpurgisnacht schreit Medium Mortem (Gesang) die Beschwörungsformeln des Teufels heraus. Dieses Mal rüstet sich der polnische Sänger mit einem breiteren Spektrum an Gesangstechniken. Der Shout&Tell- Stil eignet sich besonders gut für die Thematik der Rituale. Neben den typischen Hexentreiben zur Walpurgis Nacht vernimmt man Namen, die vom altirischen Keltentum herrühren. Samhain, zum Beispiel, ist ein Fest zur Ehrung der Toten und existiert in einer softeren Version namens Allerheiligen bis heute noch. Gerüchten zufolge fanden an dem Tag sogar Opferungen statt, die zur Besänftigung der bösen Geister dienten.  


Das Quartett widmet sich in ihrem neuen Werk einem uralten Mythos aus vergessener Zeit (nö, wäre die Zeit vergessen, dann wäre auch der Mythos, ähm, vergessen... - die allwissende Müllhalde) und verbinden ihn mit einer altirischen Tradition, die der Walpurgis Nacht ähnelt. Die interessante Kombination von Geschichten, die in Verbindung mit der musikalisch inszenierten Hexenreigen-Atmosphäre gebracht worden ist, ist ein grässlicher Ohrenschmaus par excellence. DOOMBRINGER erzählen kein Helloweenschauermärchen, in dem alte, faltige Hexen mit krummen Nasen Kröten im Topf kochen und dabei kichern, sondern die Band schreibt Lieder mit Substanz.

 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (01.06.2019)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Area 53 Festival 2019
ANZEIGE